15 Jahre nach seiner Einführung hat sich das digitale Fernsehen in der Schweiz definitiv durchgesetzt. Da inzwischen alle Haushalte ohne Mehrkosten von zusätzlichen Sendern und Kanälen in besserer Ton- und Bildqualität profitieren können, ist das analoge TV überflüssig geworden. Am 3. Juni 2014 passt upc cablecom in der Deutschschweiz und in Teilen der Westschweiz das analoge Fernsehen ein letztes Mal an und erweitert gleichzeitig das frei empfangbare digitale Senderangebot. 2015 wird upc cablecom das analoge Programm ganz einstellen. Neu bietet jeder Kabelanschluss mehr als 65 digitale Sender, 36 davon in garantierter HD-Qualität, und ein kostenloses 2 Mbit/s-Internet. upc cablecom macht mit einer breiten Informationskampagne auf die bevorstehenden Umstellungen aufmerksam und bietet den Kunden umfassende Unterstützung an.

Als Pionierin hat upc cablecom 1999 das digitale Fernsehen in der Schweiz eingeführt. Mittlerweile hat es aufgrund der vielen Vorteile (z. B. Ton- und Bildqualität, Programmvielfalt, Aufnahmemöglichkeiten, elektronischer Programmführer, interaktives Fernsehen) und der hohen Anzahl an Flachbildschirmen in den Haushalten in der Schweiz höchste Verbreitung eingenommen. Dies veranlasste bereits einige Schweizer Kabelnetzanbieter, auf die analoge Parallelverbreitung zu verzichten. upc cablecom wird diesen Schritt zur vollständigen Digitalisierung im nächsten Jahr vollziehen. Auf dem Weg dorthin wird am 3. Juni 2014 das analoge Angebot ein letztes Mal angepasst und konzentriert sich dann noch auf 17 der meistgeschauten Programme. Gleichzeitig wird das frei und ohne Mehrkosten verfügbare digitale Angebot auf mehr als 65 TV-Sender ausgebaut.

Am 3. Juni 2014 nimmt upc cablecom in der Deutschschweiz weitere Sender, darunter die neuen Schweizer Unterhaltungskanäle 5+ HD (Start im Sommer) und TV24 HD (bereits ab 7. Mai verfügbar) und zusätzliche Sender in HD in ihr frei verfügbares Angebot auf. In der Romandie, ausser im Kanton Genf und in der Umgebung von Morges, werden drei HD-Sender ins Grundangebot integriert. Der Kabelanschluss von upc cablecom umfasst neu mehr als 65 digitale Fernsehsender, in der Deutschschweiz 36 davon in HD (in der Romandie 22 in HD), mehr als 150 Radioprogramme (in der Romandie mehr als 120) und dazu ein kostenloses 2 Mbit/s-Internet. Damit wertet sie den Kabelanschluss weiter auf – beim gleichbleibenden Preis von CHF 29.05 pro Monat. Vergleichbare Angebote sind bei anderen Anbietern deutlich teurer und benötigen in jedem Fall ein Zusatzgerät (Set Top Box). Das frei empfangbare digitale Senderangebot von upc cablecom kann ohne zusätzliches Empfangsgerät in jedem Raum mit Kabeldose genutzt werden. Die Kunden profitieren im gesamten Anschlussgebiet von digitalen TV- und Radiosendern sowie garantierter HD-Qualität. Das beste und schnellste Fernsehbild kann in allen Wohnräumen gleichzeitig und unbeschränkt gesehen werden. Das unverschlüsselte Programmangebot von upc cablecom ist mit allen zeitgemässen Fernsehgeräten (mit einem integrierten DVB-C-Empfänger) frei und ohne Set Top Box empfangbar. Kunden ohne Set Top Box müssen am 3. Juni, je nach Fernsehgerät, einen Sendersuchlauf durchführen. Kunden mit älteren TV-Geräten erhalten die komplette Senderpalette ebenfalls mittels eines Umwandlers, der bei upc cablecom bestellt werden kann. Beim Umwandler handelt es sich um eine kostenlose Leihgabe (ein Gerät pro Haushalt).

upc cablecom macht mit einer umfassenden Informationskampagne Privat- und Geschäftskunden sowie spezifische Kundengruppen wie Liegenschaftsbesitzer, Gemeinden, Altersheime, Spitäler und Hotels mit Briefen, E-Mails, Broschüren, Laufschriften bei TV-Sendern und einer eigens dafür eingerichteten Website (upc-cablecom.ch/change) auf die Umstellungen am 3. Juni aufmerksam. Über mögliche Anpassungen im Angebot im Tessin und in den verbleibenden Teilen der Westschweiz wird ebenfalls frühzeitig informiert.
Der Kabelanschluss hat seinen Erfolg und seine Beliebtheit – seit Aufhebung der Grundverschlüsselung 2012 stieg die Kundenzufriedenheit im Zusammenhang mit dem Kabelanschluss um 70 Prozent – unter anderem seiner Einfachheit zu verdanken, denn es ist beispielsweise keine Set Top Box bzw. zweite Fernbedienung notwendig, um die beliebtesten Programme in bester Qualität zu empfangen. Dieser Umstand ist gerade für betagte Mitmenschen bedeutend. Auch der kostenlose Umwandler, der für ältere TV-Geräte für den Empfang des Grundangebot benötigt wird, ist einfach zu bedienen.

Es wird vermutet, dass unter den Kunden, welche heute noch analoges TV schauen, vor allem ältere Kunden sind. Um den Seniorinnen und Senioren den Wechsel vom analogen zum digitalen Fernsehen so einfach wie möglich zu gestalten, prüft upc cablecom über ihren Dachverband Swisscable konkrete Kommunikationsmassnahmen zusammen mit Pro Senectute Schweiz.