Im Rahmen einer Kooperation des Stadtschulrats für Wien und des ORF startet am Mittwoch, dem 23. April 2014, die Aktion "ORF-TVthek goes school" mit dem Launch von vier speziell für die Nutzung im Unterricht geeigneten zeit- und kulturhistorischen Online-Videoarchiven auf der Videoplattform ORF-TVthek.

Die neuen Angebote bestehen aus vier Themenblöcken: "100 Jahre Erster Weltkrieg" (25 Videobeiträge), 25 Jahre Fall des "Eisernen Vorhangs" (32 Videobeiträge), die Geschichte der EU (64 Videobeiträge) und Best of "ZiB 2" (Launch im Mai).

Ziel von "ORF-TVthek goes school" ist es, zusätzlich zu den bereits vorhandenen TVthek-Archiven Online-Themenschwerpunkte mit herausragenden Produktionen aus dem ORF-Archiv zu den Bereichen Zeit-und Kulturgeschichte dauerhaft und unbefristet abrufbar anzubieten. Die Inhalte der Archive sollen dabei vor allem Lehrer/innen und Schüler/innen ansprechen und sind speziell als multimediales Bildungsangebot für den Unterricht an Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen geeignet. Vom ORF-Fernsehen gestaltete Sendungen und Beiträge zu zeit- und kulturhistorischen Events und Entwicklungen können somit dabei behilflich sein, v. a. JugendlichenBildungsinhalte mittels moderner Kommunikationsmedien näherzubringen.

Susanne Brandsteidl, Amtsf. Präsidentin des Stadtschulrats für Wien, und der stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien, Thomas Prantner, stellten die Aktion "ORF-TVthek goes school" im Rahmen eines Pressegesprächs am Mittwoch, dem 23. April, in Wien vor.
Susanne Brandsteidl: "Die Aktion 'TVthek goes school' wird vom Wiener Stadtschulrat gerne unterstützt, weil sie im wahrsten Sinne des Wortes eine Bereicherung des Schulunterrichts darstellt. Mittels der Archive wird es Lehrern möglich, den eigenen Unterricht mit spannenden Dokumentationen und zeithistorischen Filmsequenzen zu ergänzen - so wird Unterricht lebendig und noch interessanter. Wir sind überzeugt, dass die TVthek des ORF von Wiens Lehrern intensiv und pädagogisch gewinnbringend genutzt werden wird!"

Thomas Prantner: "Die Aktion 'ORF-TVthek goes school' ist ein neues öffentlich-rechtliches Vorzeigeprojekt der ORF-Direktion für Technik, Online und neue Medien. Mit speziell für Schulen und Bildungseinrichtungen konzipierten neuen kultur- und zeitgeschichtlichen Videoarchiven auf der ORF-TVthek wollen wir wichtige historische Themen mit Hilfe moderner Medien schnell und direkt Zehntausenden jungen Menschen in Wien näherbringen. Ich freue mich, dass in enger Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat diese Videoangebote in den Unterricht integriert und damit Zeitgeschichte und politische Zusammenhänge anschaulicher dargestellt werden können."

Der Schwerpunkt der Aktion wird im ersten Schritt im Bereich der Wiener Gymnasien liegen. So werden die Wiener AHS vom Stadtschulrat auf das umfangreiche Angebot der ORF-TVthek aufmerksam gemacht und eingeladen, dieses direkt im Unterricht einzusetzen. Generell richtet sich die Aktion "ORF-TVthek goes school" jedoch an alle Wiener Schulen ab der Mittelstufe.

In Zahlen ausgedrückt:
-- AHS: 94 Standorte, 61.000 Schüler/innen, 2.500 Klassen

-- Berufsschule: 25 Standorte, 20.400 Schüler/innen, 938 Klassen
-- Hauptschule: 135 Standorte, 29.400 Schüler/innen, 1.362 Klassen
-- BMHS: 49 Standorte, 28.380 Schüler/innen, 1.217 Klassen