Lange Werbeblöcke, langweilige Shows und zu viel Casting – das nervt die Deutschen am meisten im Fernsehen. 86 Prozent der TV-Zuschauer nannten bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fernsehzeitschrift „Auf einen Blick” die langen Werbeblöcke als Störfaktor Nummer eins, 72 Prozent die Langweilershows und 71 Prozent den Castingwahn. Mehrfachnennungen waren bei der Befragung durch die Firma TNS Emnid unter 1.004 Menschen möglich. Dass „gute Sendungen” zu spät laufen, gefällt 70 Prozent nicht, 57 Prozent stören sich an zu viel Gewalt. Glimpflich kommen mit 30 Prozent die „oft ähnlichen ‚Tatort’-Fälle” davon, mit 27 Prozent die kurzfristigen Programmänderungen und mit 20 Prozent die Fußball-Liveübertragungen.