Der streitbare Salzburger Privat-TV-Macher Ferdinand Wegscheider macht wieder Privat-TV: Er wird Ressortleiter „Information und Aktuelles“ bei Servus TV, wie dieses mitteilte. Damit kehrt er mit 1. Juni zu seinen Wurzeln zurück, hatte er doch 1995, noch vor dem Fall des Fernsehmonopols, Salzburg TV gegründet, aus dem später Servus TV wurde.

Wegscheider gilt seitdem als Privatfernseh-Pionier. 2007 übernahm Red Bull Salzburg TV, 2008 verließ er das Unternehmen wegen unterschiedlicher Auffassungen. Dem Fernsehen blieb er treu, sein jüngstes Projekt JedermannTV war indes im Frühling 2012 gescheitert.

Bei Servus TV wird er nun für die Nachrichten „Servus Journal“, das Morgenmagazin „Servus am Morgen“ sowie für das Wetter verantwortlich zeichnen. „Wir freuen uns sehr, mit Ferdinand Wegscheider einen so renommierten Fernsehprofi für uns gewinnen zu können“, erklärte Klaus Bassiner, Programmdirektor bei Servus TV, zu dem personell Neuzugang.