Bis zu 919.000 Fußballfans sahen das gestrige WM-Spiel Frankreich - Honduras, im Schnitt waren (in der ersten Halbzeit) 727.000 bei 26 Prozent Marktanteil (31 bzw. 36 Prozent in den Zielgruppen E-49 bzw. E-29 Jahre) via ORF eins live dabei. Das 18.00-Uhr-Spiel Schweiz - Ecuador erreichte (in der zweiten Halbzeit) bis zu 751.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und im Schnitt 619.000 bei 29 Prozent Marktanteil (38 bzw. 43 Prozent in den jungen Zielgruppen), das mitternächtliche WM-Spiel des Tages, Argentinien -Bosnien und Herzegowina, bis zu 312.000 Zuschauer und im Schnitt 263.000 (in Halbzeit eins) bei 30 Prozent Marktanteil (35 bzw. 32 Prozent in den jungen Zielgruppen).

Der morgige WM-Tag am Dienstag, dem 17. Juni, bringt um 18.00 Uhr das erste Antreten des Geheimfavoriten Belgien gegen Algerien (Kommentator: Michael Roscher). Um 21.00 Uhr trifft Brasilien nach dem Auftaktsieg gegen Kroatien nun auf Mexiko (Kommentator: Thomas König), ehe um 0.00 Uhr Russland und Südkorea als letzte Teams ins WM-Geschehen eingreifen (Kommentator: Didi Wolff).

Das ORF-WM-Studio (Karten sind unter backstage.ORF.at erwerbbar) mit Bernhard Stöhr und Roman Mählich startet an diesem Tag um 17.25 Uhr -diesmal mit der Band Russkaja als Studiogästen, die vor allem Russland den rockigen Marsch blasen wollen. Bereits ab 16.10 Uhr gibt es noch einmal das Wichtigste vom vorigen WM-Tag.