Bis zu 936.000 Fußballfans sahen das gestrige WM-Spiel Deutschland - Portugal, im Schnitt waren (in der zweiten Halbzeit) 859.000 bei 37 Prozent Marktanteil (46 bzw. 45 Prozent in den Zielgruppen E-49 bzw. E-29 Jahre) via ORF eins live dabei. Das 21.00-Uhr-Spiel Iran - Nigeria erreichte bis zu 605.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (in der ersten Halbzeit) und im Schnitt 575.000 bei 20 Prozent Marktanteil (25 bzw. 31 Prozent in den jungen Zielgruppen), das mitternächtliche WM-Spiel des Tages, Ghana - USA, bis zu 215.000 Zuschauer und im Schnitt 210.000 (in Halbzeit eins) bei 28 Prozent Marktanteil (28 bzw. 30 Prozent in den jungen Zielgruppen).

Der morgige WM-Tag am Mittwoch, dem 18. Juni, bringt um 18.00 Uhr das zweite Spiel der furiosen Holländer, diesmal gegen Australien (Kommentator: Boris Kastner-Jirka). Um 21.00 Uhr trifft Spanien auf Chile, wobei wohl nur noch ein Sieg die Chance aufs Achtelfinale für den Weltmeister am Leben halten würde (Kommentator: Oliver Polzer), ehe um 0.00 Uhr Kamerun und Kroatien um einen Pflichtsieg kämpfen (Kommentator: Didi Wolff).

Das ORF-WM-Studio (Karten sind unter backstage.ORF.at erwerbbar) mit Bernhard Stöhr und Roman Mählich startet an diesem Tag um 17.25 Uhr. Bereits ab 16.10 Uhr gibt es noch einmal das Wichtigste vom vorigen WM-Tag.