Nickelodeon baut seine Programmfläche in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter aus: Ab Oktober 2014 sendet Nickelodeon ein 24-Stunden-Programm für Kinder und Jugendliche. Damit wird Nickelodeon zum einzigen 24 Stunden-Kinder- und Jungendsender im deutschsprachigen TV-Markt – denn auch am Abend sollen Kids und eine erweiterte Jugendzielgruppe im Fokus stehen. Zusätzlich zu den 3- bis 13-Jährigen sollen in der neu hinzugewonnenen Prime Time vor allem junge Erwachsene angesprochen werden. Bislang sendet Nickelodeon von 6 Uhr bis 20:15 Uhr auf einer Frequenz mit Comedy Central.

"Wir wollen das wichtigste Content House für die Millennials in Nordeuropa und so natürlich auch im deutschsprachigen Raum werden", so Magnus Kastner, Executive Vice President und Managing Director bei Viacom International Media Networks Northern Europe. "Der Ausbau von Nickelodeon zu einer 24 Stunden-Plattform und die Erweiterung der Zielgruppe um Jugendliche ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Zurzeit ist eine enorme Dynamik im Kinder TV-Markt – wir werden diesen wichtigen Wachstumsmarkt aktiv mitgestalten. "

Der Ausbau von Nickelodeon zu einem 24-Stunden-Sender impliziert eine weitere Veränderung im Portfolio der DACH-Region von Viacom International Media Networks: Ebenfalls ab Oktober werden sich der Musik- und Entertainment-Sender VIVA und Comedy Central eine Sendefrequenz teilen. Vorgesehen ist, dass VIVA künftig von 6 bis 17 Uhr senden wird, ummantelt vom Comedy Central Programm von 17 Uhr bis 6 Uhr. Damit bietet Comedy Central in Zukunft drei Programmstunden mehr, was laut Aussendung auch der großen Nachfrage im Werbemarkt nach qualitativ hochwertigen und gleichzeitig unterhaltsamen Comedy Umfeldern Rechnung trägt.

"Die Zielgruppen von VIVA und Comedy Central sind relativ homogen – insofern schaffen wir mit der Ausstrahlung auf einer Frequenz eine neue Plattform für junge Erwachsene, die es in vergleichbarer Weise im deutschen TV- und Werbemarkt derzeit nicht gibt", erklärt Kastner weiter.