Bei Mozilla arbeitet man derzeit an einem Konkurrenten für Chromecast und Apple TV. Der noch namenlose HDMI-Stick streamt ebenfalls Inhalte von Smartphone oder Tablet auf den TV-Bildschirm, ist allerdings deutlich offener konzipiert als die Lösungen von Google oder Apple.

An einer interessanten Alternative zu Googles TV-Stick Chromecast oder Apples TV-Box arbeitet offenbar das Unternehmen Mozilla. Wie das Portal "Gigaom" am Wochenende berichtete, konnte man einen Prototypen des HDMI-Sticks bereits testen. Dieser ist anders als Chromecast und Apple TV wesentlich offener konzipiert und soll neben Android und iOS auch Windows-Phone und andere Betriebssysteme unterstützen.

Die grundsätzliche Funktionsweise des TV-Sticks soll jedoch ähnlich wie bei Chromecast funktionieren. So wird der Sticke einfach in einen freien HDMI-Port des Fernsehers eingesteckt. Anschließend können Anwendungen von Smartphone, Tablet oder PC per WLAN über den Stick auf den TV-Bildschirm gestreamt werden. Wie Mozilla bislang bekannt gegeben hat, ist das Device als offene Plattform gedacht, die alle Unternehmen für die Umsetzung eigener Anwendungen nutzen können.

Einen Namen gibt es für den Mozilla-TV-Stick aber noch nicht. Auch ob und wann der Stick in den Handel kommen soll, ist bislang unbekannt. Im Vergleich zu den mehr oder weniger proprietären Lösungen von Apple oder Google könnte ein offener TV-Stick jedoch eine interessante Alternative darstellen, zumindest falls er von den Entwicklern der Smartphone-Apps unterstützt wird.