Bis zu 1,018 Millionen Fußballfans sahen ab 20.40 Uhr via ORF eins live das dramatische Elfmeterschießen des gestrigen WM-Spiels Brasilien - Chile. Im Schnitt verfolgten den Elfmeter-Krimi 898.000 bei 37 Prozent Marktanteil (42 bzw. 48 Prozent in den Zielgruppen E-49 bzw. E-29 Jahre).

Das 18.00-Uhr-Spiel erreichte bis zu 846.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und (in der zweiten Halbzeit) durchschnittlich 714.000 bei 39 Prozent Marktanteil (45 bzw. 49 Prozent in den jungen Zielgruppen). In der Verlängerung stieg die Durchschnitts-Reichweite auf 882.000 Zuschauer bei 40 Prozent Marktanteil (45 bzw. 49 Prozent in den jungen Zielgruppen). In der Spitze waren hier bis zu 954.000 Zuseherinnen und Zuseher dabei.

Das 22.00-Uhr-Spiel Kolumbien - Uruguay erreichte bis zu 703.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und (in der ersten Halbzeit) durchschnittlich 666.000 bei 31 Prozent Marktanteil (33 bzw. 37 Prozent in den jungen Zielgruppen).

Am Montag, dem 30. Juni 2014, geht es mit den Achtelfinalspielen weiter. Um 18.00 Uhr trifft Frankreich auf Nigeria (Kommentator: Michael Roscher). Um 22.00 Uhr steht dann Deutschland - Algerien (Kommentator: Boris Kastner-Jirka) auf dem Programm.