Bis zu 893.000 Fußballfans sahen gestern (5. Juli 2014) das WM-Viertelfinalspiel Niederlande - Costa Rica, im Schnitt waren (in der ersten Halbzeit) 852.000 bei 37 Prozent Marktanteil (39 bzw. 37 Prozent in den Zielgruppen E-49 bzw. E-29 Jahre) via ORF eins live dabei. In Halbzeit zwei (im Schnitt 806.000) lagen die Marktanteile bei 43 (12+), 45 (E-49) bzw. 42 Prozent (E-29). Die Verlängerung sahen im Schnitt 807.000 Fußballfans (53 Prozent Marktanteil) und beim Elfmeterschießen um 0.40 Uhr waren im Schnitt 821.000 dabei (57 Prozent Marktanteil).

Das 18.00-Uhr-Spiel Argentinien - Belgien erreichte bis zu 885.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und (in der zweiten Halbzeit) durchschnittlich 764.000 bei 39 Prozent Marktanteil (44 bzw. 47 Prozent in den jungen Zielgruppen).

Nach zwei Tagen WM-Pause geht es dann ab Dienstag, dem 8. Juli 2014, mit dem ersten Halbfinale weiter. Um 22.00 Uhr trifft dabei Deutschland auf Brasilien (Kommentator: Thomas König).