Trotz aktueller Sparpläne will die ARD an ihren beliebten Krimireihen "Tatort" und "Polizeiruf 110" festhalten. "Die ARD muss sparen, auch beim Fernsehfilm, aber wir im WDR haben beschlossen, dass wir das nicht beim 'Tatort' machen“, sagte der WDR-Fernsehfilmchef dem Boulevardmagazin "Bunte". "Wir haben 43 bis 45 Premieren von 'Tatort' und 'Polizeiruf 110', das sind viel mehr als noch in den 90er Jahren." Als Gründe für die wachsende Popularität des "Tatorts" nannte Henke, dass jüngere Zuschauer und Frauen vermehrt einschalteten. Besonders die "Tatorte" aus Münster und die mit Til Schweiger seien eine Verjüngungskur für die ARD.