Die Nutzung von TV-Services aus dem Internet wird bis 2020 stark zunehmen. Laut einer aktuellen Analyse von Digital TV Research soll dann schon beinahe jeder zweite TV-Haushalt weltweit entsprechende Angebot nutzen. Auch die Nutzung von Abo-basierten Online-Videotheken soll stark zunehmen.

Fast jeder zweite TV-Haushalt wird voraussichtlich im Jahre 2020 Online-TV-Dienste nutzen. Dies geht aus einer aktuellen Analyse von Digital TV Research hervor, die am Dienstag vorgestellt wurde und die auf Basis von Daten aus 51 Ländern durchgeführt wurde. Erwartet werden demnach für 2020 weltweit bereits 706,53 Millionen TV-Haushalte, die sogenannte OTT (Over the Top)-Dienste nutzen.

2010 hatte die Zahl der entsprechenden Haushalte noch bei 196,90 Millionen gelegen. Für Ende 2014 werden 374,43 Millionen Haushalte erwartet, die Online-TV-Dienste nutzen. Der weltweite Anteil der TV-Haushalte, die Online-Angebote nutzen, wird gemäß der Hochrechnungen von Digital TV Research im Jahre 2020 bei 47,6 Prozent liegen. 2010 waren es gerade einmal 15,4 Prozent.

Die Zahl der Abonnenten von Abo-basierten Video-on-Demand-Diensten wird für 2020 auf 199 Millionen geschätzt, dies entspräche einem Anteil von 13,4 Prozent aller TV-Haushalte. 2010 hatte ihre Zahl noch bei 21 Millionen gelegen. Die USA werden dabei auch 2020 mit geschätzten 62 Millionen Nutzern noch die meisten Abonnenten beisteuern, gefolgt von Japan mit rund 20 Millionen Nutzern.