Es hat sich ausgekuppelt im Donnerstagsprogramm von ProSieben: Der Privatsender wirft die Dating-Show "Catch the Millionaire" hochkant aus dem Programm. Als Ersatz darf darf kommende Woche "Harry Potter" ran.

Erst Anfang September hatte ProSieben die zweite Jagd auf einen Millionär als Traummann eröffnet, nun, nur zwei Wochen später, hat der Privatsender sie auch schon wieder abgeblasen. Denn "Catch the Millionaire", so der Titel der Kuppel-Show, wird mit sofortiger Wirkung aus dem Programm genommen, wie der Sender am Freitagvormittag via Twitter mitteilte.

Grund für diese Entscheidung sind einmal mehr die Quoten. Schon der Auftakt in der vergangenen Woche hatte ProSieben einen alptraumhaften Abend beschert. Allem Werbetrommelschlagen zum Trotz zeigten die deutschen TV-Zuschauer kaum Interesse an dem Format. Selbst in der Zielgruppe waren bei 0,82 Millionen Interessenten nicht mehr als 8,7 Prozent drin gewesen. Ein guter Start sieht anders aus. Auch die aktuelle Episode kam nicht über 8,0 Prozent hinaus und empfiehl sich damit keineswegs für eine Fortsetzung.

ProSieben hatte bereits am Morgen bei der Bekanntgabe der aktuellen Quoten eingeräumt, dass die zweite Staffel "Catch the Millionaire" wohl als Flopp verbucht werden muss. "Es ist wie es ist. CTM will irgendwie kaum einer sehen", hieß es via Twitter. Wenige Stunde später folgte nun die Verkündung, dass die Kuppel-Show aus dem Programm fliegt. Für Fans soll es aber trotzdem einen Weg geben, alle übrigen Folgen noch zu sehen, versprach der Sender. Wie dieser aussehen wird, verriet ProSieben allerdings noch nicht.

In der kommenden Woche übernimmt dann erst einmal der wohl berühmteste Zauberlehrling der Welt den Sendeplatz. "Harry Potter und der Orden des Phönix" wird dann um 20.15 Uhr auf Sendung gehen. Der Hollywood-Film dürfte dem Sender dabei vermutlich deutlich mehr Zuschauer einbringen, als es die Kuppel-Show vermochte.