83 000 Videos, die eine halbe Milliarde Mal aufgerufen wurden - Die ZDF-Mediathek war 2013 offensichtlich sehr beliebt. Darum soll das Angebot konsequent weiter entwickelt werden. Vor allem um den Second Screen möchte sich der Sender intensiver kümmern.

Im Jahr 2013 waren ungefähr 83 000 Videos in der ZDF-Mediathek abrufbar. Nach Senderangaben wurden die Inhalte insgesamt 447 Millionen Mal abgerufen. Es sind beeindruckende Zahlen, die ZDF-Intendant Thomas Bellut vergangene Woche vor dem Fernsehrat in Berlin präsentierte.

Ungefähr die Hälfte der Nutzer soll mittlerweile über mobile Endgeräte auf die Mediathek zugreifen. Der Second Screen wird immer wichtiger, darum möchte sich das ZDF auch auf den Ausbau der entsprechenden Funktionalitäten konzentrieren, wie Bellut dem Fernsehrat sagte: "Wir werden die Second-Screen-Funktionalitäten der ZDF-Mediathek ausbauen, so dass die Zuschauer künftig über ihre gewohnte App noch besser mit unseren Live-Programmen interagieren können."

Nicht nur die klassische ZDF-Mediathek wird ausgebaut, auch weitere Angebote werden weiter entwickelt. Das Video-on-Demand-Angebot von Phoenix soll ausgebaut werden, die ZDF-Kinderprogramme kommen dank einer neuen tivi-Mediathek-App demnächst auf mobile Bildschirme und das Telemedien-Angebot von 3Sat bekam bereits im April einen Livestream und eine entsprechende App.