Nach fast zwei-jähriger Pause geht "Falling Skies" endlich auch im Free-TV in die nächste Runde - allerdings auf einem neuen Schlachfeld. Denn die dritte Staffel läuft ab Mitte November bei ProSieben Maxx.

Während Pay-TV-Zuschauer im Sommer die vierte Staffel "Falling Skies", hängen Free-TV-Nutzer aktuell noch ein gutes Stück zurück. Denn diese bekamen bisher nur die ersten beiden Seasons serviert - und die letzte neue Folge liegt dabei auch schon fast zwei Jahre zurück. Doch nun geht der Kampf gegen die außerirdischen Invasoren endlich auch im freiempfangbaren Fernsehen in die nächste Runde, wenn auch nicht mehr bei ProSieben. Denn der Privatsender hat die Science-Fiction-Serie an seinen kleinen Bruder ProSieben Maxx abgetreten, der die dritte Staffel "Falling Skies" ab dem 19. November als deutsche Free-TV-Premiere zeigen wird.

Fans dürfen sich dabei gleich auf eine doppelte Dosis freuen, denn der kleine Privatsender strahlt die insgesamt zehn neuen Episoden stets in Doppelfolgen aus. Als Sendeplatz ist dabei der Mittwochabend ab 22.10 Uhr reserviert.

Mit dem Wechsel zu ProSieben Maxx betritt die US-Produktion nun also ein neues Schlachfeld, auf dem die Gruppe rund um Anführer Tom Mason (Noah Wyle) künftig ihren Kampf gegen die Aliens austragen wird. Die ersten beiden Seasons liefen 2011 und 2012 noch bei ProSieben, doch nach einem anständigen Start gaben die Quoten dort stetig weiter nach. Die zweite Staffel wurde bereits ins Programm am späten Freitagabend verbannt und konnte dort - wie zu erwarten - kaum punkten. Seither schien ProSieben das Interesse an "Falling Skies" verloren zu haben. Bei ProSieben Maxx hat die Serie nun eine zweite Chance sich zu beweisen und sich dauerhaft einen Platz im Programm zu sichern.