Das Bayerische Fernsehen stellt seine Programmausstrahlung auf natives HD um. Die Umstellung soll zum 4. November erfolgen. Auch ein modifiziertes Senderlogo soll es geben.

Der Bayerische Rundfunk (BR) stellt seinen TV-Sender BR Fernsehen, der bereits seit 2012 auch einen HD-Ableger besitzt, auf eine native HD-Ausstrahlung in 720p um. Wie der Rundfunkveranstalter am Donnerstag mitteilte, soll der Umstieg auf native HD-Ausstrahlung zum 4. November erfolgen. Auch ein neues Senderlogo soll dabei eingeführt werden.

Bislang sendet der Kanal BR HD lediglich ein auf 720p hochskaliertes SD-Bild. Wie der BR mitteilte, war es für einen Umstieg auf die native Ausstrahlung nötig, zunächst die technische Infrastruktur, darunter Video-, Audio- und Steuertechnik und Sendeserver zu erneuern. Nun soll beinahe die komplette Produktion für BR HD in nativem HD möglich sein.

Darüber hinaus soll auch die Zulieferung von Programmen des BR für das Erste HD, Arte HD, 3sat HD, Kika HD und Phoenix HD künftig durchgehend in nativem HD erfolgen. Was nun noch bleibt ist die HD-Umstellung der Nachrichtenproduktion für "Rundschau" und "Rundschau Magazin". Diese soll bis Ende 2015 abgeschlossen sein.