Der Satellitenprovider HD Plus ist der im September gegründeten FreeTV Alliance beigetreten. Gemeinsam mit Freesat, Fransat und Tivusat möchte man daran arbeiten, europaweite Standards zur technologischen Weiterentwicklung des Satellitenfernsehens zu schaffen.

Der deutsche Plattformbetreiber HD Plus tritt als viertes Mitglied der internationalen Kooperation mit dem Namen FreeTV Alliance bei, die im September gegründet wurde. Ins Leben gerufen wurde die Zusammenarbeit von den Satellitenprovidern Freesat (Großbritannien), Fransat (Frankreich) und Tivusat (Italien). Das Ziel der Organisation ist die Arbeit an der Harmonisierung und Standardisierung von Technologien zur Übertragung von Satellitenfernsehen in Europa.

Profitieren sollen von der Arbeit der FreeTV Alliance dabei nicht nur die Zuschauer, sondern auch Gerätehersteller, TV-Veranstalter und andere Service-Anbieter. Langfristig soll es den Herstellern damit grenzübergreifend leichter gemacht werden, Satellitentechnologie in ihre Geräte zu integrieren.