Tennis-Fans haben an diesem Wochenende die Gelegenheit, das Finale des Fed Cup live im Free-TV zu sehen. Nach 22 Jahren haben die deutschen Damen dabei erstmals wieder Aussicht auf den Titel. Sat.1 überträgt live.

Als Sabine Lisicki im vergangenen Jahr im Finale von Wimbledon stand, fieberte die halbe Nation mit der heute 25-jährigen Tennisspielerin mit. Zu sehen gab es das Match zwar nur im Pay-TV bei Sky, dennoch war das Interesse am Ausgang des Duells groß. Angesichts dieses neuerlichen Schubs für den Sport ist es nicht verwunderlich, dass sich nun auch andere TV-Sender um Tennis-Rechte bemühen. So auch der Privatsender Sat.1, der sich die Rechte am Finale des Fed Cup gesichert, der an diesem Wochenende ausgetragen wird.

"Das ist ein tolles Signal für den deutschen Tennissport und betont den Stellenwert dieses Ereignisses", so Karl-Georg Altenburg, scheidender Präsident des Deutschen Tennis Bundes in einer aktuellen Mitteilung. Es zeige auch, dass die Strategie, Schritt für Schritt die Medienpräsenz von Tennis in Deutschland auszubauen, Früchte trägt.

Aus deutscher Sicht geht es dabei am Wochenende um viel, denn erstmals nach 22 Jahren steht das deutsche Team wieder im Finale und kämpft damit um den Titel. Dafür müssen die Damen aber erst einmal an der Konkurrenz aus Tschechien vorbei. Das Endspiel selbst findet dabei in Prag statt.

Sat.1 berichtet dabei sowohl Samstag (8. November) als auch Sonntag (9. November) live vom Geschehen beim Fed Cup. Die Übertragung im Free-TV beginnt jeweils um 12.45 Uhr. Frank Buschmann wird dabei als Moderator durch die Sendung führen und die Zuschauer mit den wichtigen Informationen versorgen. Als Kommentator kommt matthias Stach zum Einsatz, als Experte steht Ex-Davis-Cup-Spieler Nicolas Kiefer bereit.