RTL2 startet mit einer umfassenden Dosis "Game of Thrones" ins neue Jahr, denn in Vorbereitung auf die Free-TV-Premiere von Staffel vier wiederholt der Privatsender noch einmal alle bisherigen Episoden. Zu sehen gibt es dabei jeden Tag mehrere Folgen.

Während Pay-TV-Zuschauer schon längst wissen, wie es in der Fantasy-Serie "Game of Thrones" weitergeht, müssen Free-TV-Zuschauer noch immer auf die vierte Staffel warten. Im Januar will RTL die neuen Folgen nun endlich ins Programm nehmen und um die Zuschauer auf die neuen Abenteuer aus Westeros einzustimmen, hat sich der Privatsender für einen besonderen Vorboten entschieden: eine tägliche Dosis "Game of Thrones". Denn wie aus der aktuellen Programmplanung des Senders hervorgeht, wird RTL alle bisherigen Folgen ab dem 3. Januar noch einmal wiederholen - und das von montags bis sonntags.

Reserviert ist dabei ein Platz am späten Abend: Je nach Vorprogramm beginnt der tägliche "Game of Thrones"-Marathon stets zwischen 22.45 und 23.15 Uhr. Gezeigt werden dann drei Episoden am Stück, sodass interessierte Zuschauer, die den Kampf um den eisernen Thron noch einmal ganz von vorn miterleben wollen, bis fast 2.00 Uhr morgens wach bleiben müssen, wenn sie nichts verpassen wollen und keine Möglichkeit für eine Aufnahme haben. Da der Privatsender die gezeigten Episoden im Anschluss dann direkt noch einmal wiederholt, läuft quasi ab dem 3. Januar die ganze Nacht "Game of Thrones" bei RTL2

bekannt. Bisher hat sich der Sender noch nicht zu einem konkreten Termin geäußert. Fest steht bisher nur, dass die neue Season im Januar starten wird.

Fest steht dagegen schon, dass RTL2 für Staffel vier wieder auf eine Taktik setzen wird, die bereits bei den ersten beiden Seasons erfolg hatte: eine Event-Programmierung, bei der binnen weniger Tage alle neuen Folgen ausgestrahlt werden. Ob der Privatsender dabei wieder ein einziges Wochenende dafür nutzt, ist zwar noch nicht bekannt, kann aber wohl als wahrscheinlich gelten. Für Staffel drei hatte RTL2 im vergangenen Jahr auf eine wöchentliche Programmierung gesetzt.