Der Spartensender Eurosport hat in neue Fußball-Rechte investiert und einen umfangreichen Deal mit der FIFA unterzeichnet. Dieser beeinhaltet die Live-Rechte gleich mehrere Weltmeisterschaften, darunter auch die Frauen-WM 2015 in Kanada.

Eurosport will auch in den kommenden Jahren internationalen Fußball in seinem Programm zeigen und hat daher nun in Form eines umfassenden Multi-Event-Vertrages mit der FIFA in neue Rechte investiert, wie der Sender am Montag mitteilte. Der Deal gilt dabei für die Jahre 2015 und 2016 und umfasst die Live-rechte an insgesamt neun internationalen Fußball-Turnieren.

Zu diesen gehören die U17- und U20-Weltmeisterschaften der Männer und Frauen sowie die FIFA Beach-Soccer-WM, die FIFA Futsal-WM und den Blue Stars/FIFA Youth Cup. Hinzu kommen die Rechte an der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, die vom 6. Juni bis zum 5. Juli 2015 in Kanada ausgetragen werden. Nach der Auslosung Anfang Dezember steht dabei fest, dass die deutsche Nationalelf in der Gruppenphse zunächst auf Norwegen, die Elfenbeinküste und Thailand treffen wird.

Die erworbenen Rechte gelten dabei nicht nur für den deutschsprachigen Raum. Denn der Sender will jedes der Turniere auf der gesamten Eurosport-Plattform in Europa übertragen. Lediglich bei der Frauen-WM gibt es eine Einschränkung. So wird das Sport-Event nicht in Schweden, Dänemark. Norwegen und Finnland bei dem Spartensender zu sehen sein.

Die Turniere in der Übersicht:

2015

  • FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™ vom 6. Jun bis 5. Juli
  • FIFA U20-Weltmeisterschaft in Neuseeland, 30. Mai bis 20. Juni
  • FIFA U17-Weltmeisterschaft in Chile, 17. Oktober bis 8. November
  • FIFA Beach Soccer-WM in Portugal
  • Blue Stars / FIFA Youth Cup in der Schweiz


2016
  • FIFA U20 Frauen-Weltmeisterschaft in Südafrika
  • FIFA U17 Frauen-Weltmeisterschaft in Jordanien
  • FIFA Futsal-WM in Kolumbien
  • Blue Stars / FIFA Youth Cup in der Schweiz