"Who wants to live forever" - Bevor Dr. Henry Morgan sich das fragen konnte, war es bereits geschehen. Mit der brandneuen US-Serie "Forever" räumt Sat.1 Emotions ab Februar dem Thema Unsterblichkeit einen Platz in seinem Programm ein.

Der Pay-TV-Sender Sat.1 Emotions bietet seinen Zuschauern bald eine weitere Deutschlandpremiere, denn ab dem 3. Februar nimmt der Sender die junge US-Serie "Forever" in sein Programmportfolio auf. Die ersten zwölf Folgen werden dabei immer dienstags um 21.00 Uhr auf Sat.1 Emotions zu sehen sein. Doch das war noch nicht alles, denn insgesamt wird die erste Staffell 22 Episoden umfassen, deren zweite Hälfte zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt ausgestrahlt wird.

"Forever" erzählt die Geschichte von Henry Morgan (Ioan Gruffudd), der – wenn man so will – ein recht ungewöhnlicher Vertreter seiner Kunst ist. Denn der Gerichtsmediziner ist unsterblich. Nach jeder "tödlichen" Verletzung, die ihn ereilt, findet er sich nackt in einem Fluss wieder und lebt auf diese Weise nunmehr schon seit 200 Jahren. Der Tod fasziniert Henry Morgen und was liegt da näher, als in der Stadt mit der größten Leichenhalle zu arbeiten. Durch seine Arbeit begegnet er Detective Jo Martinez (Alana de la Garza) und eine fruchtbare Zusammenarbeit entsteht. Doch nicht allein durch die Bekanntschaft mit Martinez wird der zwangsweise so einsiedlerhaft lebende Henry Morgen plötzlich zu menschlicher Gesellschaft gezwungen.

In der Pilotfolge zur Serie sucht Morgan einen Mann, der sich für einen U-Bahn-Crash mit mehreren Toten verantworten muss. Als wäre er mit dieser Aufgabe nicht schon beschäftigt genug, erhält er plötzlich einen mysteriösen Anruf: Jemand sei hinter sein Geheimnis gekommen und wisse von seiner Unsterblichkeit.