Mitten drin und live beim größten TV-Unterhaltungsevent der Welt dabei - wer das sein möchte, hat noch bis Ende Jänner online unter songcontest.ORF.at die Gelegenheit, sich als Volunteer beim "Eurovision Song Contest 2015" in Wien zu bewerben. Seit dem Start der Aktion im November haben bereits mehr als 900 Menschen im Alter von 18 bis 73 Jahren aus allen neun österreichischen Bundesländern und 33 Nationen ihre Bewerbung inklusive Motivationsschreiben und Lebenslauf abgegeben. Die Volunteer-Anwärter decken neben Deutsch und Englisch bereits 50 weitere Sprachen sowie Gebärdensprache ab. Die meisten internationalen Bewerbungen (84) mit einem Wohnsitz in ihrem Herkunftsland kommen aus Deutschland, gefolgt von Weißrussland, Bulgarien, Irland, Großbritannien, Italien, Lettland, Estland, den Niederlanden, Malta, Russland, der Schweiz, Schweden, Spanien und Ungarn - ein Bewerber stammt sogar aus Nepal.

Bewerbung unter songcontest.ORF.at noch bis Ende Jänner 2015
"Building Bridges" ist der vom ORF ausgewählte Claim für den 60. "Eurovision Song Contest" - der ein Fest der Musik, der Völkerverständigung und Toleranz werden soll. Als "Brückenbauer" zwischen den Nationen, Sprachen und Kulturen werden motivierte, verlässliche, umweltbewusste, enthusiastische, freundliche und tolerante Menschen gesucht. Um sich als Volunteer beim "Eurovision Song Contest" engagieren zu können, muss man mindestens 18 Jahre alt sein, Deutsch und Englisch fließend sprechen, am 14./15. März verbindlich beim Wien-Casting dabei sein und natürlich zwischen dem 4. und 24. Mai 2015 verfügbar sein.

Interessenten bewerben sich online mit Lebenslauf und einem Motivationsschreiben und melden sich bis Ende Jänner für einen Casting-Termin zwischen dem 2. und 15. Februar 2015 an. Die Castings finden in den ORF-Landesstudios statt, das finale Wien-Casting ist am 14./15. März in Wien. Die Positionen, die es zu besetzen gilt, sind vielseitig. Volunteers sind im Pressezentrum, am Info Desk, bei der Akkreditierung, in der Zuschauer- oder Produktionsbetreuung, als Springer, Delegation Host oder Teamleader tätig. Das Eurovision Volunteers Program basiert in allen Ländern auf Freiwilligkeit. Volunteers sind während ihrer Einsatzzeit unfallversichert und erhalten Verpflegung sowie ein "Eurovision Song Contest"-Outfit - und sind live und hautnah als "Brückenbauer" mit dabei beim "Eurovision Song Contest 2015".

"Einmalige Gelegenheit", "Event, der Nationen und Völker zusammenbringt" - mehr als 900 Volunteer-Bewerbungen
Alexandra Mahlknecht (20) stammt aus Südtirol: "Musik bedeutet für mich, den eigenen Blickwinkel zu erweitern und Brücken bauen zu können. Der ESC ist meiner Meinung nach ein einzigartiger Event, der Nationen und Völker zusammenbringt. Die Musik ist das Einzige, das aus Hass einen wundervollen Regenbogen zaubern kann. Genau aus diesem Grund möchte ich als Brückenbauerin Toleranz und Respekt einbringen. Ich finde, dass es eine große Chance ist, einen kleinen, bescheidenen Beitrag für das Zusammenwachsen verschiedener Nationen und Völker leisten zu können."

Die 56-jährige Susanne Pawlicki, kaufmännische Assistentin aus Wien, über ihre Motivation, als Volunteer mit dabei zu sein: "Millionen Menschen werden den ESC 2015 verfolgen, ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass Wien sich als bester Gastgeber und Veranstalter präsentiert." Und weiter: "Ich möchte Menschen verschiedener Herkunft, Kultur, Religion miteinander verbinden! Ich freue mich darauf, viele neue Leute kennenzulernen, neue Freundschaften zu schließen und Wien zur Drehscheibe zu machen, wo sich alle wohl fühlen und gerne wiederkommen." Daniel Resch (19) aus Niederösterreich studiert Event Engineering an der New Design University: "Es ist eine einmalige Gelegenheit, die sich vielleicht kein zweites Mal für mich ergeben wird. Außerdem ist es aufgrund meiner Ausbildung eine Erfahrung, von der ich auf jeden Fall profitieren und einiges dazulernen kann. Die Chance, beim ESC live dabei zu sein, hat nicht jedermann."

Lisa Valent (18) stammt aus Kärnten und studiert in Wien Romanistik: "Was ich wirklich gerne im Team mit den anderen Volunteers erreichen möchte, ist, dass sich die Gäste aus rund 40 Nationen wohlfühlen und der Song Contest 2015 somit für alle eine erfolgreiche, schöne Erinnerung bleibt." Peter Stadlmayer (67), Pensionist aus Wien, möchte als Volunteer dabei sein, um "mein Engagement, meine Neugierde, mein Wissen, meine Ausbildung und meine Erfahrung in einem Team einzubringen, um das große Ziel zu erreichen, Österreich in der Welt so positiv wie möglich zu präsentieren."