Magine TV wird vorerst nicht in Spanien starten. Den geplanten Launch hat das Unternehmen vorerst auf Eis gelegt. Grund dafür ist offenbar die Zurückhaltung der spanischen Sender bei der Verbreitung über Web-TV. In Deutschland war es Magine 2013 gelungen, innerhalb kurzer Zeit alle großen Broadcaster zu überzeugen.

Der Web-TV-Anbieter Magine hat seinen geplanten Start in Spanien wieder abgesagt. Bereits Ende der vergangenen Woche hatte das aus Schweden stammende Unternehmen angekündigt, die seit Juli 2014 in Spanien laufende Beta-Testhase im Februar zu beenden und vorerst nicht in den Regelbetrieb zu starten. In einem Statement teilte das Unternehmen dabei mit, dass man einen geeigneteren Zeitpunkt für den kommerziellen Launch in dem südeuropäischen Land abwarten wolle.

Hintergrund für die Verschiebung des Starts auf unbestimmte Zeit ist dabei offenbar der Umstand, dass es Magine in Spanien nicht gelungen sein soll, die wichtigsten nationalen TV-Veranstalter für die Web-TV-Verbreitung zu begeistern. So hatte Magine in seiner Testphase zwar zahlreiche internationale Veranstalter wie Viacom oder National Geographic mit an Bord, jedoch keinen der führenden öffentlich-rechtlichen und privaten Veranstalter aus Spanien selbst.

Bemerkenswert ist, dass Magine ausgerechnet in dem als schwierig geltenden deutschen Markt das gelungen ist, was in Spanien offenbar nicht geklappt hat. Bereits wenige Monate nach der Ankündigung des Deutschlandstarts war es dem Web-TV-Anbieter 2013 und 2014 hierzulande gelungen, nicht nur die öffentlich-rechtlichen Anbieter von ARD und ZDF, sondern auch die großen Privatveranstalter RTL und ProSiebenSat.1 an Bord zu holen. Damit hatte Magine nicht nur der Internet-Verbreitung der deutschen TV-Sender einen Schub verliehen, sondern auch den Konkurrenten Zattoo ordentlich unter Druck gesetzt, der erst deutlich nach Magine seinen Vertragsabschluss mit ProSiebenSat.1 verkünden konnte, obwohl er deutlich länger am Markt ist.

Im September letzten Jahres hatte es Magine hierzulande zudem als erstem Web-TV-Anbieter überhaupt geschafft, ein echtes Pay-TV-Angebot mit teilweise deutschlandexklusiven Sendern von SPI International auf die Beine zu stellen.