Die ehemaligen "Game One"-Macher von Rocketbeans wollen sich durch die Absetzung der Show nicht entmutigen lassen und starten mit Rocketbeans TV ihren eigenen Sender. Dieser wird als Webstream über die Streaming-Plattform Twitch verbreitet und soll ein 24-Stunden-Programm bieten.

Für die TV-Produkionsfirma Rocketbeans dürfte es ein schwerer Schlag gewesen sein: Zum Jahreswechsel hat der Pay-TV-Sender MTV die Gaming-Sendung "Game One", dass bei weitem wichtigste Standbein von Rocketbeans, aus dem Programm gestrichen - ein Schritt, der wohl im Normalfall das Aus für eine Produktionsfirma bedeuten dürfte. Doch bei Rocketbeans hatte man offensichtlich einen Plan B in der Hinterhand.

Unmittelbar nachdem das Ende von "Game One" bekannt geworden war, kündigten die Macher den Start eines eigenen Web-TV-kanals über die Streaming-Plattform Twitch an. Mittlerweile ist der Sender mit dem naheliegenden Namen Rocketbeans TV auf Sendung. Der Start erfolgte am Donnerstagabend um 19.00 Uhr auf der Twitch-Plattform.

Anbieten möchte man mit Rockentbeans TV den ersten 24-Stunden-Gaming-Kanal. Dabei sollen Teile des Programms live gesendet werden, während zu bestimmten Sendezeiten natürlich auch Wiederholungen herhalten müssen. Zu Anfang möchte man versuchen, zur Primetime täglich rund drei bis fünf Stunden an Livematerial zu produzieren. Um den Kanal langfristig finanzieren zu können, hoffen die Macher auf Werbepartner und Sponsoren. Gleichzeitig haben Zuschauer die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis für das Angebot zu zahlen.

Erfahrungen mit Web-TV konnte das Team um Daniel Budiman, Simon Krätschmer, Etienne Gardé und Nils Bomhoff bereits mit seinem Youtube-Kanal sammeln, der aktuell knapp 200 000 Abonnenten zählt. Zwischen dem neuen TV-Kanal und Youtube soll auch in Zukunft eine große Wechselwirkung bestehen.