Der als Übergangslösung eingesetzte Oliver Heidemann wird neuer Unterhaltungschef des ZDF und damit Nachfolger von Oliver Fuchs.

Der Mainzer Fernsehsender bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht von "Spiegel Online".

Fuchs hatte im Sommer 2014 nach einem Skandal um manipulierte Rankinghows seinen Hut nehmen müssen. Das ZDF hatte in der Show "Deutschlands Beste!" im Juli 2014 die Top 50 der beliebtesten Männer und Frauen vorgestellt. Eine gute Woche später kam allerdings heraus, dass die Listen für die Show manipuliert wurden. Nach dem Rücktritt von Unterhaltungschef Fuchs im Zuge der Affäre, hatte das ZDF im Juli auch die komplette Redaktion "Team Event und Show" aufgelöst. Als Interimslösung übernahm Heidemann damals schon den Job des ZDF-Unterhaltungschefs.

Der promovierte Musikwissenschaftler Heidemann (50) ist seit 1999 beim ZDF. Er betreute Musikshows und leitete seit Juli 2013 die Redaktion der mittlerweile eingestellten Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?". 2014 verantworte er etwa auch die Weihnachtssendung der Sängerin Helene Fischer und die Gala zum 80. Geburtstag des inzwischen gestorbenen Sängers Udo Jürgens.