Der TV-Hersteller Grundig will seinen Kunden künftig mehr Inhalte in HD-Qualität bieten und ist daher nun eine Kooperation mit der Satelliten-Plattform HD Plus eingegangen: Bestimmten Grundig-TVs liegt beim Kauf künftig ein HD-Plus-Modul samt Karte bei.

"Dem Konsumenten waren Inhalte in HD-Qualität durch fehlenden Content bisher oft vorenthalten", erläutert Horst Nikolaus, Geschäftsführer Vertrieb beim TV-Hersteller Grundig. Das möchte der in Nürnberg ansässige Konzern nun ändern und ist dafür eine Kooperation mit der Satelliten-Plattform HD Plus eingegangen, über die Nutzer mittlerweile insgesamt 20 Privatsender in hochauflösender Bildqualität empfangen können. Ab März wollen die beiden Unternehmen nun ein Bundle anbieten, das einen TV von Grundig mit dem Angebot von HD Plus kombiniert.

Konkret handelt es sich dabei um den Kampagnen-TV 55 VLX 8590 HD, der mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll (139 cm) und einer Ultra-HD-Auflösung mit 3840 x 2169 Pixeln und einer Bildfrequenz von 60 Bildern pro Sekunde daherkommt. Dem Grundig TV, der auch das Abspielen von 3D-Inhalten unterstützt, soll dank der Kooperation nun künftig auch ein HD-Plus-Modul samt Karte im Wert von 79 Euro beiliegen. Dadurch bekommt der Käufer die Möglichkeit, das Angebot von HD Plus ein Jahr lang gratis zu testen.

Der 55 VLX 8590 HD inklusive HD-Plus-Bundle ist ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt der Hersteller mit 1499 Euro an.