Nachdem HD Plus bekannt hat, zum Vorreiter in Sachen Ultra HD werden zu wollen, lässt das Unternehmen nun erste Taten folgen: Noch in diesem Jahr will HD Plus einen eigenen Promo-Sender über Satellit starten.

Nachdem TV-Hersteller mit diversen Geräten bereits den Grundstein für Ultra HD geschaffen haben, ist es für Programmanbieter nun an der Zeit, sich über entsprechende Inhalte und deren Verbreitung Gedanken zu machen. Hier will sich auch die Satellitenplattform HD Plus ins Spiel bringen, die erst im Februar zur Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen verkündet hat, hier eine Vorreiterrolle einnehmen zu wollen. "Unser Ziel ist es, bei HD Plus so rasch wie möglich UHD-Inhalte anzubieten", erklärte dazu HD-Plus-Geschäftsführer Wilfried Urner.

Die ersten Schritte will der Konzern noch in diesem Jahr machen, wie HD Plus am Donnerstagabend auf einer Veranstaltung in München mitteilte. So will der Plattformbetreiber Ende des Jahres einen Ultra-HD-Promo-Sender starten, auf dem spezielles Material in der vierfachen Full-HD-Auflösung verbreitet werden soll. Einen konkreten Starttermin gibt es zwar noch nicht, als spätester Termin wurde aber der 1. Dezember genannt. Die Verbreitung des Senders soll dabei über den Astra-Satelliten auf der Orbitalposition 19,2 Grad Ost erfolgen.

HD Plus hat heute bereits 20 der größten Privatsender in seinem Portfolio, das Interessenten gegen eine monatliche Gebühr in hochauflösender Bildqualität nutzen können. Dass sich der Konzern nun beim Thema Ultra HD in Stellung bringt, ist vor allem der steigenden Nachfrage an Ultra-HD-TVs geschuldet, die es zwar bereits von fast allen großen Herstellern gibt, aber an dazu passenden Inhalten mangelt es derzeit noch. Dem möchte HD Plus möglichst bald Abhilfe schaffen.