Vier Topteams der deutschen Basketball-Bundesliga ermitteln am 11. und 12. April in Oldenburg den Pokalsieger 2015. Qualifiziert für das so genannte Top Four haben sich Titelverteidiger Alba Berlin, der mehrmalige Pokal-Champion Brose Baskets Bamberg und die Telekom-Baskets aus Bonn. Die EWE Baskets Oldenburg sind als Gastgeber gesetzt. Dies teilte das ZDF am Mittwoch, den 8. April mit.

Das ZDF überträgt das Finale am Sonntag, 12. April, ab 13.45 Uhr live. Reporter in der Oldenburger Arena ist Norbert Galeske. Für Moderation und Interviews steht Sven Voss bereit, der unter anderem in der Halbzeitpause Bundestrainer Chris Fleming zum Gespräch begrüßt.

Die Finalisten werden am Samstag, 11. April, ausgespielt: Im ersten Halbfinale trifft Brose Baskets Bamberg auf Alba Berlin - ein Gipfeltreffen der dominierenden Mannschaften der letzten Jahre. Alba hatte in der Qualifikation den amtierenden Meister Bayern München aus dem Wettbewerb geworfen und möchte den "Pott" zum dritten Mal in Folge nach Berlin holen. Dagegen haben allerdings die Bamberger etwas, die zwischen 2010 und 2013 viermal den Meistertitel gewannen und in dieser Zeit auch dreimal den Pokalsieg feierten. Im zweiten Halbfinale kommt es zum Aufeinandertreffen der Baskets aus Oldenburg und Bonn.