Am Mittwoch, 15. April 2015, 20.45 Uhr, ist das Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern in Porto live im ZDF zu sehen, ebenso wie sechs Tage später auch das Rückspiel in München: Am Dienstag, 21. April 2015, ist ebenfalls Champions-League-Time im Zweiten.

Doch zunächst begrüßen am kommenden Mittwoch Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn ab 20.25 Uhr die ZDF-Zuschauer aus der nordportugiesischen Metropole, die mehr sein will, als nur die Stadt im Schatten von Lissabon. Zwar liegt der 27-malige portugiesische Meister in der nationalen Meisterschaft derzeit mit 68 Punkten auf Platz 2 hinter Rekordmeister Benfica Lissabon, doch in der aktuellen Champions-League-Saison ist der FC Porto noch ohne Niederlage.

Beim Hinspiel zwischen dem Champions-League-Sieger von 2004 und dem von 2013 ist Oliver Schmidt als Live-Reporter im Einsatz. Das Rückspiel am Dienstag, 21. April 2015, in München kommentiert Béla Réthy, dort ist zudem als Moderator Jochen Breyer aktiv.

Im Anschluss an das Live-Spiel berichtet das ZDF in Zusammenfassungen auch von den weiteren drei Viertelfinals. Auf dem Programm steht das Aufeinandertreffen von Paris St. Germain und dem FC Barcelona am Abend, sowie die beiden Dienstagsspiele: das Stadtderby zwischen den letztjährigen Champions-League-Finalgegnern Atlético Madrid und Real Madrid sowie das Heimspiel des BVB-Bezwingers Juventus Turin gegen AS Monaco. Nach der Übertragung des Viertelfinal-Rückspiels zwischen Bayern München und FC Porto ist am Dienstag, 21. April 2015, zudem das Rückspiel FC Barcelona - Paris St. Germain in der Zusammenfassung im ZDF zu sehen.

Und wer noch mehr Königsklassen-Fußball sucht: In der Web-Tribüne, dem erweiterten Online-Angebot des ZDF zur Champions-League, finden die Nutzer unter cl.zdf.de zahlreiche Zusatzinfos und Interaktionsmöglichkeiten. Zudem bietet die neue ZDF-App während der Champions League-Übertragungen Live-Sportdaten zu der jeweiligen Partie.