Privatradios, das Deutschlandradio und der Netzbetreiber Media Broadcast haben sich jetzt doch auf einen Netzausbau beim bundesweiten Digitalradio-Multiplex geeinigt. Bis Ende 2015 soll das Sendernetz von derzeit 61 auf 82 Sendestandorte ausgebaut werden. Das erfuhr SatelliFax aus Verhandlungskreisen. Ein Schwerpunkt werde auf wichtige, bislang schlecht oder noch unversorgte Verkehrsrouten wie die A6, A7, A9 und A24 gelegt. Wann welche Anlagen in Betrieb gehen, werde jedoch erst kurzfristig publiziert.

Bereits gestern hatte das Deutschlandradio einen Netzausbau angekündigt. Die Einigung kam überraschend: Vor allem die Privatradios beharrten bislang auf ein Ausbaumoratorium bis 2016 und wollten zunächst die kommende Entscheidung der KEF zur Bereitstellung von Gebührenmitteln für DAB+ abwarten. Nachdem die Politik das Thema Digitalradio auf die Agenda gesetzt hat, kann der Ausbau nun jedoch fortgesetzt werden.