Da die Quoten für "Homeland" zuletzt deutlich unter dem Senderschnitt lagen, wird Sat.1 die Serie künftig nicht mehr ausstrahlen. Ab Juli gibt es die US-Serie um Claire Danes dafür aber bei Kabel Eins zur besten Sendezeit zu sehen.

Fans der Serie "Homeland" warten schon lange auf die Ausstrahlung der vierten Staffel um CIA-Analystin Claire Danes alias Carrie Mathison. Ab dem 10. Juli hat das Warten aber ein Ende: Die vierte Staffel von "Homeland" wird im deutschen Free-TV starten. Die neuen Folgen werden dabei aber nicht wie gewohnt auf Sat.1 zu sehen sein, sondern bei Kabel Eins. Der positive Nebeneffekt dieses Wechsels ist, dass die aktuellen Episoden künftig nicht mehr am späten Abend, sondern zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden. Immer freitags können Fans dann gleich drei Folgen am Stück genießen.

Zuletzt war "Homeland" für Sat.1 kein Erfolgsgarant mehr. Die dritte Staffel konnte nur knapp mehr als acht Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erreichen - für den Sender zu wenig, um die Serie zu halten. Doch auch aus Imagegründen wollte man "Homeland" offenbar nicht weiter ausstrahlen. Unterdessen laufen ab Juni die Dreharbeiten für die fünfte Staffel in den Studios in Babelsberg und an einigen Berliner Schauplätzen. Damit ist "Homeland" die erste US-Serie, die komplett in Deutschland gedreht wird.

Doch nicht nur, was die Ausstrahlung anbelangt, gibt es einen Neustart für "Homeland", die vierte Staffel bringt auch inhaltliche Veränderungen: Claire Danes alias Carrie arbeitet inzwischen als Leiterin der CIA-Niederlassung in Afghanistan. Dort bekommt sie einen Tipp zu dem Ort, an dem sich einer der meistgesuchten Terroristen aufhält. Nachdem sie einen erfolgreichen Drohnenangriff eingeleitet hat, der das Ziel zerstörte, kursiert plötzlich ein Zeugenvideo im Internet, das zeigt, wie eine 40-köpfige Hochzeitsgesellschaft gemeinsam mit dem Terroristen getötet wird. Die Folge sind massive Proteste gegen die US-Botschaft in Pakistan, deren Eskalation Carrie nur schwer verhindern kann. Und auch an einer anderen Front muss sie kämpfen: Schwester Maggie (Amy Hargreaves) verlangt, dass Carrie sich endlich um ihr Baby kümmert, das sie in den USA bei ihr zurückgelassen hat.