Nikolas Heldt (Kai Schumann) kehrt sechs Monate nach seinem überstürzten Abflug nach Mallorca überraschend für alle Beteiligten ins Bochumer Präsidium zurück. In Köln, Bochum und Umgebung entstehen derzeit 18 neue Folgen der ZDF-Krimiserie "Heldt" mit Kai Schumann, Janine Kunze und Timo Dierkes in den Hauptrollen. Verstärkung bekommt das Team weiterhin von Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Steffen Will und Yunus Cumartpay.

Heldts Beziehung zu Hauptkommissar Grün (Timo Dierkes) und Staatsanwältin Ellen Bannenberg (Janine Kunze) ist angeschlagen. Er versucht sich zu rehabilitieren, auch weil er ahnt, dass er in der Vergangenheit Fehler gemacht hat. Im Kommissariat hat es derweil Änderungen gegeben: Kommissar Jan Kramer (Gerben Tuin) hat Heldts Posten eingenommen, und die Kollegen sind in ein neues Präsidium umgezogen. Schwerer wiegt für Heldt, dass sein väterlicher Freund Carlo (Felix Vörtler) Bochum für eine Weile verlassen hat. Das "Carlos" wird vorübergehend von Kumpel Achmed (Yunus Cumartpay) geführt. Aber am schwersten trifft Heldt, dass Ellen privat ihr Glück gefunden zu haben scheint.

In den Episoden der vierten Staffel sind unter anderen Wayne Carpendale, Nina Gnädig, Nadja Becker, Hansjürgen Hürrig, Markus Hering, Katy Karrenbauer, Joe Bausch, Martin und Patrick Rapold, Aljoscha Stadelmann, Boris Aljinovic und Sönke Möhring zu sehen. Die Drehbücher schrieben neben Hauptautor Lorenz Lau-Uhle unter anderen auch Sabine Glöckner, Berthold Probst, Marko Lucht, Marcus Raffel, Gerd Lurz, Peter Ackermann-Laubenstein, Monika Sandmann, Dirk Udelhoven und Klaus Rohne. Regie führen Stefan Bühling, Hartwig van der Neut, Heinz Dietz und Ulrike Hamacher.