Nach dem furiosen Finale der dritten Staffel von "Mord mit Aussicht" im Dezember 2014 haben sich viele Zuschauer gefragt, wie es nun weitergeht mit der Kult-Krimiserie aus der Eifel: Geisel-Befreiung und Entbindung in einer kleinen Waldhütte, und Sophie stürzt am Ende vom Tatort weg, um ihre Bewerbungsunterlagen noch rechtzeitig einzureichen.

Das gesamte Ensemble – Schauspieler, Buchautoren und Regie – haben alle Register gezogen, um die Serie bis an den Rand der Skurrilität auszureizen. Und jetzt? Wie sollte es nun weitergehen?

Nach langen intensiven Beratungen mit dem gesamten Team von "Mord mit Aussicht" haben Redaktion, Produktion und Protagonisten gemeinsam beschlossen, eine kreative Pause einzulegen, um anschließend umso stärker zurückzukommen. Eine Zäsur also, kein Ende. Und alle Fans der Serie können sich natürlich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Sophie (Caroline Peters), Dietmar (Bjarne Mädel), Bärbel (Meike Droste) und Heike (Petra Kleinert) freuen: Eine Spielfilmauskopplung von "Mord mit Aussicht" ist bereits abgedreht und wird als 90-Minüter im vierten Quartal im Ersten gezeigt. Titel: "Ein Mord mit Aussicht". Und im Vorabendprogramm wird die gesamte dritte Staffel von "Mord mit Aussicht" ab 31. Juli immer freitags um 18.50 Uhr zu sehen sein.