Nachdem die beiden auf Comic-Reihen basierenden Serien "Gotham" und "The Flash" bereits im Juni auf ProSieben Fun fortgesetzt wurden, dürfen im Herbst nun auch Free-TV-Zuschauer die zweite Hälfte der ersten Staffeln sehen.

Im Februar startete ProSieben gleich zwei neue US-Serien am Dienstagabend. Nach jeweils elf Folgen war dann aber vorerst Schluss bei "Gotham" und "The Flash" und angesichts jüngster Quoteneinbrüche bei den Unterföhringern bei vielen Formaten schien auch hier eine Fortsetzung akut gefährdet. Seit Juni liefen die restliche Folgen dann schon beim Ableger ProSieben Fun, doch für den September hat sich der Sender dazu durchgerungen, die beiden auf Comics basierenden Serien auch im Free-TV fortzusetzen.

"Gotham" erzählt dabei die Vorgeschichte zu "Batman" und zeichnet das düstere Bild einer Stadt voller Korruption und Gewalt. Inmitten dieser Probleme versucht Jim Gordon (Benjamin McKenzie) für Recht und Ordnung zu sorgen.

Einen frischen Blick wirft "The Flash" auf einen der zahlreichen Superhelden aus dem DC-Universum. Die Serie handelt von Barry Allen (Grant Gustin) einem Forensiker, der durch einen Unfall zu Superkräften kommt, die ihn unglaublich schnell machen. Mithilfe seiner Kräfte versucht Allen, der den Namen "The Flash" erhält, andere Menschen, die ebenfalls übernatürliche Kräfte haben, zu fangen.

Beide Serie werden am 1. September jeweils mit Folge zwölf fortgesetzt. Ob die Sendereihenfolge beibehalten wird, ist noch nicht sicher. Während der ersten Staffelhälfte lief "The Flash" zunächst 20.15 Uhr, "Gotham" direkt im Anschluss 21.15 Uhr.