Besitzer von Linux-Receivern, die das Enigma-Betriebssystem unterstützen, können sich auf eine neue OpenATV-Firmware freuen. Das Projekt brachte am Sonntag die Version 5.1 heraus.

Viele Besitzer von Linux-Receivern werden in den kommenden Tagen ihre Boxen mit einem Update versorgen wollen. Grund ist die neue OpenATV-Software 5.1, die mit einigen Neuerungen daherkommt. Seit Sonntag steht OpenATV 5.1 für alle Nutzer kostenfrei auf www.opena.tv zum Download bereit. Für über 150 verschiedene Receiver-Modelle bietet das Entwicklerprojekt mittlerweile das beliebte Betriebssystem an.

Eine der wichtigsten Neuerungen von OpenATV 5.1 stellt dabei die Aufnahmemöglichkeit von IP-Streams dar. Somit ist es endlich möglich IPTV-Sender oder Streams aus dem Netz direkt auf der internen Festplatte oder einem anderen angeschlossenen Speichermedium aufzunehmen.

Ein weiteres Highlight ist der neue Sat-IP-Client. Dieser ist zurzeit in der 5.1-Software für VU+-Geräte sowie die neuen Boxen Spycat und Edision OS Mini verfügbar und zeichnet sich durch seine leichte Bedienung aus. Selbstständig sucht er verfügbare Router im Netzwerk. Der Anwender kann diese dann als virtuelle Tuner einbinden ohne die IP-Adresse oder andere technische Daten des Gerätes zu kennen.

Zu den weiteren Neuerungen beim 5.1-Image zählen das Update auf die neue OE-Core Umgebung vom Juli 2015, ein Update des GST-Players auf die Version 5.1, das Update von Bitbake auf die Version 1.27.1 sowie Optimierungen am OpenATV-eigenen Mymetrix Skin. Natürlich wurde auch das Bootlogo angepasst.

OpenATV 5.1 ist ab sofort die neue Standardversion des Projektes. Wer bisher OpenATV 4.2 oder 5.0 nutzt, muss ein komplettes Update durchführen, eine Online-Softwareaktualisierung ist aufgrund der Vielzahl von Änderungen nicht möglich. Die entsprechenden Images können im Downloadbereich des Projektes heruntergeladen werden. Nach Installation von OpenATV 5.1 kann natürlich wie gewohnt das tägliche Onlineupdate genutzt werden. Dieses wird es allerdings für die Versionen 4.2 und 5.0 nun nicht mehr geben. Wer also auf den aktuellen Stand bleiben möchte, kommt um die neuste Version 5.1 nicht herum.

Q:digitalfernsehen.de