Anlässlich des 50. Geburtstags des WDR Fernsehens startet der Sender am 24. August um 20.15 Uhr die WDR-Programmoffensive. Dabei wird das Fernsehprogramm 14 Tage lang auf den Kopf gestellt - die Zuschauer sehen Ungewöhnliches und Unerwartetes.

WDR-Intendant Tom Buhrow: „Ich habe immer gesagt: Experimentiert, macht was euch einfällt! Jetzt ist es soweit, und wir senden zwei Wochen lang ein Feuerwerk! Für mich ist unsere Programmoffensive im WDR Fernsehen nicht nur eine tolle Erfahrung in Hinblick auf die Kreativität, die in unserem Sender steckt. Sie entspricht auch meinem strategischen Ziel, jüngere Zielgruppen zu erobern. Wir investieren in die Zukunft.“

Zur WDR-Programmoffensive gehören u.a. neue Serien wie „Meuchelbeck“, Comedy-Formate wie „Die Mockridges“ und Geschichten aus dem wahren Leben wie „Die runde Ecke“. Anke Engelke ist als „Ansagerin 2.0“ ebenfalls dabei.

WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn: „Innovation ist eines unserer wichtigsten strategischen Ziele. Das Jubiläum 50 Jahre WDR Fernsehen bietet den perfekten Anlass für unsere Programmoffensive. Ich habe meine Programmbereiche gebeten: Schickt die besten Köpfe. Daraus und durch die Kreativität aller Redaktionen sind über 20 neue Sendungen entstanden. Wir zeigen, dass dieser WDR ein Powerhaus ist.“

Auch die Regelsendungen des WDR Fernsehens ändern das Programm. So gibt es u.a. „Quarks & Du“, „markt“ sendet „Die Politiker-WG“ und „frauTV“ wird zu „mannTV“.Die innovativen und teilweise crossmedialen Projekte sind auf Initiative des WDR-Fernsehdirektors und mit Unterstützung des Verjüngungstopfes des WDR-Intendanten entstanden.