Nachdem Das Neue TV im Juni zu Blizz wurde, wird der Relaunch des TV-Senders mit dem Start in die TV-Saison auch inhaltlich vollzogen. Gleichzeitig baut der Programmveranstalter ITV die Reichweite des Frauensenders aus. Via Kabel und Satellit soll künftig die Reichweite des Schwestersenders Family TV erzielt werden.

Anfang Juni wurde der Sender Das Neue TV zu Blizz. Mit dem Start in die neue TV-Saison soll nun auch im Programm die Umwandlung zum Frauensender vollzogen werden. Gleichzeitig kündigte der Kanal am Mittwoch den Ausbau seiner Reichweite an. Ab dem Spätherbst soll der Sender auch über Eutelsat Hotbird 13 Grad Ost zu empfangen sein. Ferner ist in den kommenden Wochen die sukzessive Einspeisung in das Kabelnetz geplant. Zunächst wird der Frauensender in kleineren Kabelnetzen wie Wilhelm.tel und RFT Kabel ausgestrahlt. Danach sollen größere Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia, Primacom und NetCologne folgen.

Die Verbreitung via Satellit und Kabel soll bis zum Frühjahr 2016 das Niveau seines Schwestersenders Family TV erreicht haben. Durch den Ausbau der Verbreitungswege rechnet der Programm-Veranstalters ITV mit einer künftigen Mindestreichweite von rund 21 Millionen Haushalten. Derzeit wird der TV-Sender nur über das Internet ausgestrahlt und erreicht rund 800 000 Haushalte. Ferner gibt es werktägig ein einstündiges Programmfenster beim Schwestersender Family TV.

Anfang 2014 hatte der Veranstalter den Sender als Das Neue TV an den Start gebracht. Knapp 15 Monate später war der Kanal nicht mehr neu genug, sodass im Sommer ein umfassender Relaunch vorgenommen wurde, aus Das Neue TV wurde Blizz. Die eigentlichen Änderungen werden erst mit dem Start der neuen TV-Saison am 7. September umgesetzt. Die neuen Serien- und Doku-Highlights wollen vor allem die Bedürfnisse der weiblichen Zielgruppe ansprechen, sodass sich Blizz im Gegensatz zu seinem Schwestersender Family TV, der vor allem die männliche Zielgruppe bedient, als Frauensender etabliert. Zu den Programm-Highlights von Blizz gehören Serien-Klassiker wie "Mit Schirm, Charme & Melone" und "Verliebt in eine Hexe".