Marco Streller ist zurück – zurück im Fussballbusiness. Ab September 2015 steht der ehemalige Profi für SRF als Champions-League-Experte im Einsatz. Ebenfalls stösst Rolf Fringer zum Expertenteam. Fringer ersetzt Volker Finke, der sich auf eigenen Wunsch wieder voll und ganz auf sein Nationaltraineramt in Kamerun konzentrieren wird.

Schweizer Radio und Fernsehen startet mit zwei neuen Experten in die Champions-League-Saison. Der Exfussballprofi Marco Streller ist ab September zusammen mit Alain Sutter und Rainer M. Salzgeber im Studio und begleitet die höchste Spielklasse auf internationalem Niveau. Streller gab im Frühling seinen Rücktritt vom Spitzensport und vermittelt nun sein Wissen dem Fernsehpublikum. Der 34-jährige Basler zu seiner neuen Rolle: «Die Anfrage von SRF hat mich sehr gefreut. Nachdem ich mit meiner Familie alles besprochen habe, war für mich klar, dass ich diese Herausforderung annehmen möchte. Ich freue mich auf eine spannende Champions-League-Saison.»

Fringer für Finke

Zurück am Bildschirm ist auch der langjährige Fussballtrainer Rolf Fringer: Der aktuelle Sportchef des FC Luzern bildet zusammen mit Beni Huggel und Moderator Matthias Hüppi das zweite Champions-League-Team. Volker Finke hat sich auf eigenen Wunsch und aufgrund von Terminkollisionen entschieden, aus dem Expertenteam auszutreten. Er wird sich wieder voll und ganz auf sein Amt als Nationalcoach von Kamerun konzentrieren. Mit Rolf Fringer konnte ein erfahrener Coach aus der Fussballwelt gewonnen werden. Der 58-Jährige war schon öfters Gast im Studio und kennt die Arbeit vor der Kamera bestens: «Ich freue mich auf die Expertenrunde zusammen mit Matthias Hüppi und Beni Huggel. Wenn ich mich mit den besten Teams in Europa auseinandersetzen darf, könnte dies bestimmt auch beim FC Luzern in Zukunft Appetit auf mehr geben.» Die Champions-League-Berichterstattung auf SRF zwei beginnt jeweils um 20.00 Uhr und führt neu an beiden Abenden direkt ans Livespiel heran. Reto Gafner, Redaktionsleiter Fussball bei SRF, ist erfreut über die Aufwertung des Champions-League-Programms: «Mit Rolf Fringer und Marco Streller gewinnen wir zwei Persönlichkeiten mit grosser Erfahrung und Ausstrahlung. Ich bin überzeugt, dass wir dem Publikum einen Mehrwert liefern können, indem wir neu an beiden Tagen, dienstags und mittwochs, einen gleichwertigen Service mit Expertentalks, Analysen sowie Einschätzungen bieten und direkt an den Match heranführen. Ein Dank gehört an dieser Stelle auch an Volker Finke, der die letzte Saison die Expertenrunde mit seinem grossen Erfahrungsschatz bereichert hat.»

Marco Streller und Rolf Fringer werden erstmals am Dienstag, 15. September respektive am Mittwoch, 16. September 2015 im Einsatz stehen.