Ab Oktober startet die zweite Staffel der Familien- und Krankenhausserie "Dr. Klein". Christine Urspruch ist dann wieder als Dr. Valerie Klein tätig und begegnet ihren Patienten auf Augenhöhe. Man darf gespannt sein, wie es nach den tragischen Ereignissen am Ende der ersten Staffel nun in der Stuttgarter Rosenstein-Kinderklinik weitergeht.

Am 2. Oktober startet die zweite Staffel "Dr. Klein" auf ZDF. Immer freitags um 19.25 Uhr gibt es dann Neues aus der Stuttgarter Rosenstein-Kinderklinik.

Nach dem tragischen Ende der ersten Staffel muss es nun weitergehen. Nach dem plötzlichen Tod von Prof. Dr. Eisner muss die Leitende Oberärztin Dr. Valerie Klein (Christine Urspruch) vorübergehend die Klinik leiten. Sie tut alles, um neben den Aufgaben der kommissarischen Klinikleitung dem Tagesgeschäft einer Leitenden Oberärztin nachzukommen, wobei weder die kleinen Patienten noch deren Familien leiden sollen.

Dieser Spagat fällt schon nicht leicht, dabei hat Valerie noch ganz andere Sorgen: Kann es wirklich sein, dass es sich bei ihrem unbekannten Halbbruder ausgerechnet um ihren Widersacher Dr. Bernd Lang (Simon Licht) handelt? Wie lange wird sich die Familie um ihren demenzkranken Vater kümmern können und was wird passieren, wenn ihr Gatte wieder beruflich Fuß fassen will? Als schließlich ein Headhunter kommt, um sie und ihren Konkurrenten Dr. Lang auf deren Tauglichkeit zu prüfen, gerät ihre Welt aus den Fugen. Doch mit Humor und Zweckoptimismus stellt sich Valerie ihren Aufgaben.