Die Deutsche Bahn startet Ende September mit einem Onlineportal für alle ICE-Reisenden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FOCUS. Die TV-Bildschirme in den Rücken*lehnen des Vordersitzes von einst hätten ausgedient, das Gratis-Programm sei über eigene Tablets und Smartphones empfangbar, so der FOCUS.

Das Angebot umfasst dem Bericht zufolge unter anderem Spiele, Filme – die Auswahl ist noch geheim – und Reisezeiten in Echtzeit. Das Portal werde über ein ICE-eigenes WLAN-Netz gesteuert. „Neben Informationen zu Sehenswürdigkeiten entlang der Reisestrecke enthält es auch Nachrichten“, so die Bahn gegenüber dem FOCUS.

Das Video-Angebot kommt dem Bericht zufolge von fest installierten Servern in den Zügen. Es ist offensichtlich, dass die Bahn so ihr zu langsames WLAN-Netz in den Wagen entlasten will. Einen frei verfügbaren guten Mobilfunkempfang aller Netzanbieter wird es in den ICE-Zügen dagegen erst vom zweiten Quartal 2016 an geben.