Neben dem Versand von Briefen und Paketen will die Deutsche Post den Service für ihre Kunden ausbauen. Dem Pilotprojekt für einen eigenen TV-Sender haben die Medienhüter nun zugestimmt.

Mehr als nur Briefe und Pakete: Die Deutsche Post will dem technologischen Wandel begegnen und den Service für ihre Kunden ausbauen. So ist der Start eines eigenen Senders geplant. Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat am Dienstag den Beginn einer Pilotphase zugestimmt und der Deutschen Post eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für das Pilotprojekt ausgestellt, teilten die Medienanstalten nun mit.

Auf ihrer Sitzung in Norderstedt gaben die Medienhüter einem Piloten für das Projekt, das unter dem Namen Filial-TV an den Start gehen soll, grünes Licht. Zunächst soll das Pilotprojekt nur an einigen wenigen Standorten den Betrieb aufnehmen, den Anfang sollen Partner-Filialen im Raum Frankfurt machen. Der Startschuss fiel im August dieses Jahres, bis Dezember 2016 darf das Pilotprojekt laufen. Mit Filial-TV will die Deutsche Post ihre Kundenbindung verbessern.