Die ProSiebenSat.1 Media SE und die Axel Springer SE erwerben jeweils eine Minderheitsbeteiligung an Jaunt, einem amerikanischen Start-up, das sich auf die Erstellung und Verbreitung von Virtual Reality-Inhalten spezialisiert hat.

Mit eigenentwickelter Kamera- und Softwaretechnologie produziert Jaunt gemeinsam mit Medienunternehmen, Werbetreibenden und Künstlern hochwertige Virtual Reality Inhalte und verbreitet diese über die Jaunt-Distributionsplattform. Bisher sind die Videos vor allem über die Jaunt Smartphone-App mithilfe von Cardboards empfangbar - einer Karton-Brille, mit der jedes Smartphone in eine 3D Virtual Reality-Brille umgewandelt werden kann - zukünftig aber auch direkt auf Virtual Reality-Brillen wie der "Oculus Rift".

Nach der gemeinsamen Media-for-Equity-Beteiligung an der DEAG-Tochter MyTicket und dem Co-Investment in den Internet-Fonds LAKESTAR II von Klaus Hommels ist die Beteiligung an Jaunt eine dritte Maßnahme der gemeinsamen Initiative von ProSiebenSat.1 und Axel Springer zur Förderung digitaler Wachstumsunternehmen.

Neben ProSiebenSat.1 und Axel Springer steigen in der aktuellen Finanzierungs- runde außerdem The Walt Disney Company, Evolution Media Partners und China Media Capital bei Jaunt ein. Zu den weiteren Investoren zählen bereits Google Ventures, Highland Capital, Redpoint Ventures, Sky sowie prominente Angel-Investoren wie Jared Leto.

Dr. Hanno Fichtner, Chief Digital Strategy Officer von ProSiebenSat.1 in San Francisco: "Die Beteiligung an Jaunt ist für ProSiebenSat.1 eine Investition in die Zukunft der Unterhaltung. Virtual Reality wird eine ähnliche Unterhaltungs-Revolution aus- lösen wie es unser Kernmedium TV geschafft hat. Jaunt ist in diesem Markt perfekt positioniert und hat die Qualität von Virtual Reality-Erlebnissen auf die nächste Stufe gehoben."

Anton Waitz, Geschäftsführer Axel Springer Digital Ventures Inc.: "Jaunt ist ein spannender neuer Baustein im Portfolio unserer Frühphasen-Investments. Wir investieren in einen Markt, der die Mediennutzung in den nächsten Jahren verändern kann: Virtual Reality wird den Kreativen in der Unterhaltungs- und Nachrichten-industrie ganz neue Möglichkeiten bieten, ihr Publikum zu begeistern."

Jens Christensen, CEO und Mitgründer von Jaunt: "Wir sind hoch erfreut, dass Axel Springer und ProSiebenSat.1, zwei führende und innovative Medienhäuser, Teil dieser strategischen Investorenrunde sind. Wir bauen unsere Marktführerschaft als Anbieter großartiger Virtual Reality-Erlebnisse für ein weltweites Publikum weiter aus und freuen uns, dabei diese beiden starken europäischen Partner an unserer Seite zu haben."