Mit der Frage "Was machen Sie an einem ganz normalen Sonntag?" wurde genau vor einem Jahr dazu aufgerufen, sich an der Echtzeit-Dokumentation zu beteiligen. Mehr als 2300 persönliche Sonntagsmomente wurden als Schnappschüsse, Selfies und Videos eingesandt. Viele davon sind nicht nur online, sondern auch in der Fernseh-Dokumentation zusehen. Parallel zu diesem Aufruf fuhren 60 Kamerateams an mehr als 82 Orte in Deutschland, um dort Menschen durch ihren Sonntag zu begleiten. Was ist der Lieblingsplatz der Deutschen, wo verbringen sie ihre Freizeit und mit wem? Die Dokumentation begleitet auch diejenigen, die am Sonntag arbeiten, ob nun als Zugbegleiter, Hebamme, Mitarbeiterin eines Asylbewerberheims oder Kommissarin.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen:
»Entstanden ist ein buntes Bild vom Leben an einem ganz normalen Sonntag in Deutschland, ein multimediales Projekt und Experiment, für das wir gerne zwölf Stunden Sendezeit bereitstellen.«

Der Song zur Doku
"Das alles geht hier" heißt der dafür kreierte Song von Anna Loos und Johannes Oerding, der dieser Dokumentation ihren musikalischen Ausdruck verleiht. Außerdem gibt es zahlreiche Videos, eine interaktive Karte mit den Porträts der 99 Protagonisten, Selfies, Extras, Quiz, Interviews, Bildergalerien und vieles mehr

Wer steckt hinter dem Projekt?
Die Dokumentation entstand unter Federführung des NDR in Kooperation mit SWR, rbb und Deutsche Welle und in Zusammenarbeit mit der in Hannover und Berlin ansässigen Produktionsfirma TV Plus. Das Projekt ist gefördert mit Mitteln der nordmedia-Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und des Medienboard Berlin Brandenburg. Die Redaktion hatten Harald Woynar (NDR), Rolf Bergmann (rbb), Rolf Schlenker (SWR), Hans Christian Ostermann (DW). Die Projektleitung und Koordination innerhalb der ARD lag bei Marco Otto und Yvonne Olberding (beide NDR), Regie: Daniela Erdtmann, Ralph Loop und Kirsten Minder (alle TV Plus). Produktionsleiterin: Christiane Jette Enders (TV Plus), Produzent: Dr. Michael Heiks (TV Plus).