Im November wird ProSieben eine neue Reality-Show ausstrahlen, die ein besseres "Newtopia" sein soll: "Wild Island" wird eine Mischung aus der Pionier-Show und dem "Dschungelcamp" sein.

ProSieben will sich im November auch an einer Reality-Show versuchen. "Wild Island" wird eine Adaption des britischen TV-Formates "The Island" sein. Das Ganze wird eine Mischung aus dem "Newtopia"-Prinzip und RTLs "Dschungelcamp".

Dabei werden 14 Kandidaten zwischen 21 und 56 Jahren auf die Insel Gibraléon, Panama gebracht, wo sie vier Wochen lang leben und sich selbst erhalten müssen. Dabei sind sie ohne Kameramänner und ohne Produktionsteam im "Paradies". Unter anderem müssen sie eine Unterkunft bauen, Essen suchen und sich selbst dabei filmen - und das 24 Stunden lang. ProSieben verriet aber bereits, dass drei Kandidaten gelernte Kameraleute sind. Das Material wird dann in die Cloud geschickt, von wo aus es ProSieben und Produktionsfirma Endemol Shine Germany in die Hand nehmen.

Was dann dabei herauskommt, können Zuschauer ab dem 8. November auf ProSieben verfolgen. Um 23.15 Uhr können die Abenteurer dann beweisen, wie gut sie im Sammeln, Jagen und Fischen sind.