Die gestrige 0:1-Niederlage der deutschen Nationalelf bei der Europameisterschaftsqualifikation gegen Irland sorgte sicher nicht für gute Stimmung bei den Fans, bei RTL hingegen schon: Über elf Millionen Zuschauer konnte der Kölner Sender insgesamt verbuchen.

Für Jogis Jungs war es ein schwarzer Abend im Aviva Stadion in Dublin. Die kämpferischen Iren schossen 1:0-Siegtor und sorgten für überschäumende Freude bei den Fans. Die Deutschen müssen damit nicht nur die historische erste Pflichtspiel-Niederlage in Irland hinnehmen, sondern auch Kritik einstecken. Das letzte Spiel der EM-Quali findet am 11. Oktober in Leipzig statt, wo die deutsche Mannschaft Georgien empfängt und unbedingt mindestens einen Punkt holen muss.

Freuen kann sich hingegen RTL: Die deutsch-irische Partie brachte dem Sender beim Gesamtpublikum eine herausragende Quote von 47,5 Prozent Marktanteil ein. Das macht bis zu 12,70 Millionen Zuschauer. Durchschnittlich verfolgten 11,24 Millionen Zuschauer das Qualifikationsspiel. In der Zielgruppe lag die Quote mit 4,26 Millionen Fußballfans bei hervorragenden 40,3 Prozent.

RTL wird auch das "Endspiel" gegen Georgien am 11. Oktober ab 20.00 Uhr live im Free-TV übertragen. Anstoß ist dann wie gewohnt um 20.45 Uhr in der Arena Leipzig.