Start für die 23. Korrespondententagung in Wien: Ab heute Montag, dem 12., bis Mittwoch, den 14. Oktober 2015, treffen 17 der insgesamt 24 mit einer Romy ausgezeichneten ORF-Auslandsjournalistinnen und -journalisten im ORF-Zentrum zusammen.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz begrüßte die ORF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten: "Mit dem neu gegründeten Büro in Kiew als 16. ORF-Außenstelle hat das Korrespondentennetz die größte Ausdehnung seiner Geschichte erreicht. Wir investieren also trotz Sparzeiten in die Korrespondentenbüros, die nicht nur in der Berichterstattung sondern auch mit Formaten wie den Städteporträts, ‚Inside Brüssel‘ und ‚Inside Asia‘ eine überaus wichtige Säule unseres Informationsangebots sind. Gerade im Hinblick auf die vernetzte Flüchtlingsproblematik hat sich die Vernetztheit unserer ORF-Auslandsbüros bewährt und ihre Stärke zu Tage gebracht. Das alles zeigt: Wir sind der unangefochtene Newsleader und werden es auch bleiben. Die Korrespondentinnen und Korrespondenten des ORF spielen dabei eine wesentlich Rolle."

Die ORF-Korrespondenten im Überblick - von Belgrad bis Zürich
Für den ORF sind 24 ständige Korrespondentinnen und Korrespondenten in insgesamt 16 Büros weltweit tätig: Christian Wehrschütz (Belgrad, Kiew), Birgit Schwarz, Andreas Jölli und Sabine Schuster (Berlin), Peter Fritz, Cornelia Primosch und Tim Cupal (Brüssel), Ernst Gelegs (Budapest), Jörg Winter (Istanbul), Karim El-Gawhary (Kairo), Bettina Prendergast (London), Josef Manola (Madrid), Carola Schneider und Christian Lininger (Moskau), Eva Twaroch und Hans Woller (Paris), Raimund Löw (Peking), Mathilde Schwabeneder und Alexander Kofler (Rom), Raphaela Stefandl (Schweiz), Ben Segenreich (Tel Aviv) sowie Hannelore Veit, Verena Gleitsmann und Ernst Kernmayer (Washington).