Seit Sonntag, 18. Juni 2017, laufen in und um Aarau die Dreharbeiten zur sechsten Staffel der SRF-Krimiserie «Der Bestatter» mit dem Stammcast um Mike Müller und Barbara Terpoorten. Regie führen Katalin Gödrös und This Lüscher. Die neuen Folgen werden im Januar/Februar 2018 ausgestrahlt. Das Autorenteam besteht neu aus Dave Tucker, Marc Ottiker, Michael Herzig, Thomas Eggel und Tina Ackermann. Luc Conrad geht auf Konfrontationskurs mit einem Psychoguru – ein Kampf, der tiefe Spuren hinterlässt.

Zwischen dem 18. Juni 2017 und dem 3. Oktober 2017 entstehen in und um Aarau sechs neue Folgen von «Der Bestatter». Mit der Produktion der Staffel ist wiederum die Zürcher Produktionsfirma snakefilm GmbH betraut worden. Für die Regie der Episoden 1 bis 3 konnte erneut Katalin Gödrös gewonnen werden. Neu dazugestossen ist This Lüscher («Rider Jack»). Er inszeniert die Folgen 4 bis 6. Das Autorenteam besteht neu aus Marc Ottiker, Michael Herzig, Thomas Eggel, Tina Ackermann sowie Dave Tucker – Letzterer verfasste schon Drehbücher für die erste Staffel.

Für die Rolle von Psychoguru Wettstein konnte Peter Lohmeyer gewonnen werden. Ausserdem wirken Fabian Krüger, Bettina Stucky, Heidi Maria Glössner und Gilles Tschudi in Gastrollen mit.

Auch in der sechsten Staffel von «Der Bestatter» ist es die Mission von Luc Conrad (Mike Müller), den Toten Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, indem er deren Mörder zur Strecke bringt. So begibt er sich in die Welt des Schlagers, wo die besungene heile Welt mit der brutalen Realität kontrastiert. Zusammen mit Anna-Maria Giovanoli (Barbara Terpoorten) trifft er in einem Casino auf mörderische Geldgier. Und zum Entsetzen von Fussballfan Doerig (Samuel Streiff) kommt es wegen der Rivalität zweier Vereine auf dem Rasen zu einer blutigen Fortsetzung in der Garderobe. Das Opfer ist ein Schiedsrichter.

Länger beschäftigt Luc vor allem der Fall einer abgestürzten Fallschirmspringerin. Diese führt den Bestatter in einen verschwiegenen Zirkel rund um den geheimnisvollen Guru Wettstein. Mit einer Wunderdroge will dieser die Menschheit von einem grossen Übel befreien. Doch deren Nebenwirkungen sind tödlich.

Privat wollen Anna-Maria und Luc einen nächsten grossen Schritt wagen. Das geht alles andere als reibungslos. Fabio (Reto Stalder) verliebt sich auf den ersten Blick. Doch das entstehende romantische Band ist brüchig. Und das Staunen ist gross, als der einsame Wolf Semmelweis (Martin Ostermeier) Besuch aus der Heimat erhält: Der Herr Papa will dem Sohn bei der Arbeit auf die Finger gucken. Zudem wagt Erika (Suly Rötlisberger) den motorisierten Aufbruch.

Filme und Serien vermitteln die Werte und das Selbstverständnis eines Landes. SRF produziert eigene Serien, TV- und Dokumentarfilme und schafft an drei festen Sendeplätzen pro Woche Raum für Schweizer Filme. Die Stoffe kommen von Schweizer Autorinnen und Autoren, es spielen «unsere» Schauspielerinnen und Schauspieler an hiesigen Schauplätzen, es sind heimische Produktionspartner und Techniker am Werk. Damit zeigt sich SRF als verlässlicher Partner und Förderer der Schweizer Filmbranche.