Ausstrahlungsdatum: Mittwoch, 14. Februar 2018, 20.55 Uhr, SRF 1

Jahrzehnte fuhren die gelben Busse im Zeichen solider Zuverlssigkeit. Und jetzt? Das Postauto hat seine Unschuld verloren: Hinter dem Postauto versteckt sich gezielte Trickserei, ja vielleicht sogar handfester Betrug. Die Rundschau deckt im Detail auf, wie die Chefs auf Kosten der Steuerzahler Offerten frisierten und illegal Gewinn kassierten. Weitere Themen: Sterben gehrt dazu Weshalb Graubnden seine Wildtiere nicht fttern lsst. Und: Financier des Widerstandes Wie ein Flchtling die Kosovaren-Armee aufbaute. Nicole Frank moderiert die Sendung.

Beschiss in der Offerte Wie Postauto illegal Gewinn kassierte
Jahrzehnte fuhren die gelben Busse im Zeichen solider Zuverlssigkeit. Und jetzt? Das Postauto hat seine Unschuld verloren: Hinter dem Postauto versteckt sich gezielte Trickserei, ja vielleicht sogar handfester Betrug. Die Rundschau deckt im Detail auf, wie die Chefs auf Kosten der Steuerzahler Offerten frisierten und illegal Gewinn kassierten.

Sterben gehrt dazu Weshalb Graubnden seine Wildtiere nicht fttern lsst
Dutzende Wildtiere hungern in diesen Wochen in Wldern und an Berghngen. Hoher Schnee macht die Nahrungssuche schwierig, Stress wegen Schneesportlern und Menschenlrm schwcht die Tiere zustzlich. Doch dem Wild helfen ist verboten. Zumindest im Kanton Graubnden. Tierqulerei oder der Lauf der Natur? Die Kontroverse in der Rundschau.

Financier des Widerstandes Wie ein Flchtling die Kosovaren-Armee aufbaute
Tausende Kosovaren flchten in den 90er-Jahren vor der serbischen Repression in die Schweiz. Und organisieren hier den Widerstand: Die Untergrundarmee UK. Xhavit Haliti soll in der Schweiz Waffen und Geld fr die UK besorgt haben. Jetzt muss er mglicherweise vor den Richter: wegen mutmasslicher Kriegsverbrechen. In der Rundschau nimmt Haliti erstmals ausfhrlich zu den Anschuldigungen Stellung.