Vor knapp 80 Jahren, am 1. September 1939, begann mit dem Angriff auf Polen der Zweite Weltkrieg. ORF III Kultur und Information erinnert mit einem umfassenden TV-Schwerpunkt an die grte Katastrophe des 20. Jahrhunderts und zeigt, beginnend mit Samstag, dem 24. August 2019, drei Wochen in der zeit.geschichte insgesamt mehr als 30 Dokumentationen darunter acht Neuproduktionen. Anlsslich des 90. Geburtstags von Prof. Paul Lendvai zeigt ORF III ein Gesprch von ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz mit dem Ausnahmejournalisten.

Am Sonntag, dem 25. August, prsentiert Erlebnis Bhne mit Barbara Rett erstmals mit Hoffmanns Erzhlungen eine Oper aus dem Stift Klosterneuburg.

Samstag, 24. August: Fnfteiliger zeit.geschichte-Abend zu 80 Jahre Beginn Zweiter Weltkrieg und Alexander Wrabetz im Gesprch mit Paul Lendvai zum 90. Geburtstag
Bevor der zeit.geschichte-Schwerpunkt 80 Jahre Beginn Zweiter Weltkrieg im Hauptabend in ORF III startet, trifft Andreas Jger im Vorabend Grafikdesigner Stefan Sagmeister in Lech am Arlberg zu einer neuen Ausgabe Berggesprche (16.05 Uhr).

Ab 20.15 Uhr steht ein fnfteiliger zeit.geschichte-Abend auf dem Programm, beginnend mit dem Dokuzweiteiler Der Polenfeldzug von Michael Kloft. Der erste Teil Der Nervenkrieg (20.15 Uhr) zeigt die letzten Tage in Frieden und die geheimen Kriegsvorbereitungen im Deutschen Reich. Der berfall (21.05 Uhr) schildert, wie am Morgen des 1. Septembers 1939 mittels stundenlangem Beschuss polnischer Stellungen der Zweite Weltkrieg ausgelst wird. Danach prsentiert die zeit.geschichte die ORF-III-Neuproduktion Sie nannten uns Helden (21.55 Uhr). Vom NS-Staat wurden sie fr ihre Taten gefeiert. Ihr Mut auf dem Schlachtfeld oder ihre Mitgliedschaft in besonders angesehene Waffengattungen und Eliteeinheiten machte sie zu Helden des Dritten Reichs. Doch ihre anfngliche Euphorie ber die leicht errungenen Siege der Wehrmacht wich angesichts des Kriegsgrauens herber Ernchterung. Offen und selbstkritisch berichten die einst Gefeierten in der Dokumentation von Claudia und Helmut Berg ber ihre Verstrickungen und Fehleinschtzungen. Ihr Wunsch heute: Mahner und Aufklrer zu sein.

Um 22.45 Uhr wrdigt ORF III Publizist Paul Lendvai zum 90. Geburtstag und zeigt ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und Paul Lendvai im Gesprch. Lendvai berichtet ber sein bewegtes Leben und seine langjhrige journalistische Karriere u. a. als Chefredakteur der ORF-Osteuropa-Redaktion. Als Kind einer jdischen Familie in Budapest aufgewachsen, entging Lendvai whrend des Zweiten Weltkriegs nur knapp der Deportation nach Auschwitz. Nach dem Ungarnaufstand 1956 verlie er sein Heimatland und setzte sich nach sterreich ab. Seitdem ist Lendvai aus der heimischen aber auch internationalen Medienwelt nicht wegzudenken. Anschlieend an das Gesprch zeigt ORF III die Dokumentation Flucht in die Freiheit Der Ungarnaufstand 1956 (23.30 Uhr).

Sonntag, 25. August: Hoffmanns Erzhlungen in Erlebnis Bhne und Dakapo fr JedermannJedefrau
Am Sonntag folgt ein weiterer Hhepunkt des ORF-Kultursommers: Mit Hoffmanns Erzhlungen (20.15 Uhr) zeigt Erlebnis Bhne mit Barbara Rett anlsslich des 200. Geburtstags von Jacques Offenbach erstmals eine Produktion der operklosterneuburg. Es spielt die Beethoven Philharmonie unter der musikalischen Leitung von Christoph Campestrini. In den Hauptrollen agieren Zurab Zurabishvili, Clemens Unterreiner, Thomas Hall und Daniela Fally.

Im Vorabend steht auerdem das Dakapo der fnften und somit fr heuer letzten Ausgabe des sterreichweit ausgestrahlten Salzburger Festspielmagazins JedermannJedefrau (19.45 Uhr) auf dem Programm. U. a. fhrt Kulturjournalist und erLesen-Moderator Heinz Sichrovsky durch die Festspielgeschichte und die ra von Festspielprsidentin Helga Rabl-Stadler.