Results 1 to 2 of 2

Thread: Gen2Vdr!Ein guter Weg zum HTPC

  1. #1

    Thumbs up Gen2Vdr!Ein guter Weg zum HTPC

    Wer sich schon mal Gedanken gemacht hat sich einen HTPC zu basteln, wird unweigerlich mit der Frage konfrontiert: Welches Betriebssystem??

    Zum einen könnte auf dem HTPC der Klassiker Windows zum Einsatz kommen. Hier profitiert man davon, dass die meisten Hersteller nur einen Treiber für Windows beilegen. Dafür muss aber eine Grafikkarte verbaut werden, um das System vernünftig bedienen und einrichten zu können. Dazu kommen die Kosten für eine Windows-Lizenz. Weiterhin muss für Windows etwas mehr Rechenleistung, Festplattenkapazität und Arbeitsspeicher eingeplant werden, da die grafische Oberfläche und darin laufende Anwendungen im Gegensatz zu unserer nächsten Option den Rechner doch um einiges mehr fordern.

    Die kostengünstigere eben erwähnte Option ist eine beliebige Linux-Distribution.Allerdings muss hier mit ein klein wenig mehr Aufwand bezüglich der Installation und Konfiguration gerechnet werden, da je nach Distribution noch einiges von Hand in Text-Files “eingestellt” werden muss. Dafür können wir auf eine in unserem HTPC überflüssige grafische Oberfläche verzichten und auch nur genau die Treiber und Dienste installieren und laden, die wir wirklich brauchen.

    Nun werden etliche sagen, um Gottes willen , Linux?.. Viiiel zu umständlich!

    Ich selber bin ein absoluter Linux Anfänger.Und kann sagen, es geht! Es gibt eine fertige Distribution, wo ihr eigentlich nichts mehr machen müst.
    Die installation geht voll automatisch. Selbst das Einrichten und das Partitionieren geht voll automatisch.(Warnung: Alle Daten die noch auf der Platte sind werden damit gekillt)
    Die Rede hier ist von Gen2VDR !

    Vor allem Leute mit einer Full Budget Karte wie SS1 oder Nexus werden voll auf ihre Kosten kommen.
    Gen2VDR erkennt so ziemlich alle bekannten und gängigen DVB-Karten.Auch mit der Fernbedienung sollte es keine Probleme geben. Von Lirc bis X10 , sowie auch die orginalen vom Karten Hersteller laufen.
    Bei mir ist es die Originale sowie auch die X10 von Medion.

    Die Einrichtung ist denkbar einfach.Gen2VDR fordert einen auf lange genug auf eine beliebige Taste zu drücken. Gen2VDR erkennt nach einer gewissen zeit den FB-Typ und man muss dann nach Aufforderung die entsprechende Taste drücken. Hat man alle durch die man benötigt, ist die FB eingerichtet.

    Nun die wahrscheinlich wichtigste Frage. Wie sieht es mit der Helligkeit aus?
    Auch das geht. Allerdings muss VDR dafür gepatcht werden. Auch das geht relativ einfach.Ein angefertigtes Script was man starten muss,erledigt diese Aufgabe ganz alleine. Nun kann man sich camd3 oder andere Cams laden ,installieren und auch rennen lassen.
    Und schon sieht die Welt nicht mehr ganz so schwarz aus.

    Alle sonstigen Einstellungen erfolgen über ein OSD Menü.Daten ändern oder auf einen anderen PC ziehen kann über FTP erfolgen. Ich fahre Gen2VDR nur mit meiner Nexus(Pentium 4 3,2GHZ 2GB Ram DDR400).Und für Full Budget Karten in Verbindung eines HTPC ist das das A und O !
    Ich hatte grad kein anderes System, aber ein 1,2Ghz Prozesser und 512Ram reichen auch völlig aus.Da ja die Hardware der Nexus den größten Teil der Arbeit erledigt.
    Fazit: Ich bin auch Laie was Linux angeht, und bei mir funzt es!

    Weiter Infos hier:
    http://www.htpc-forum.de/forum/index.php?act=idx

  2. #2

    Re: Gen2Vdr!Ein guter Weg zum HTPC

    Hallo djramses,

    danke für den guten Beitrag!

Similar Threads

  1. Sky tv HD su un HTPC?
    By thecaptain2000 in forum Italian / Italiano
    Replies: 3
    Last Post: 23-04-2009, 16:06:27
  2. Demo (dreambox ?) ou HTPC ?
    By chrisbati in forum French / Français
    Replies: 1
    Last Post: 03-01-2009, 01:31:39
  3. Configuration HTPC
    By texaboy in forum French / Français
    Replies: 1
    Last Post: 10-05-2008, 11:01:59

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •